Der Mac mini lebt: Apple-Chef äußert sich zur Zukunft des Einsteiger-Macs

Florian Matthey
3

Seit Jahren widmet Apple dem Mac mini wenig Aufmerksamkeit: Selbst das letzte Upgrade ließ zwei Jahre auf sich warten, seit diesem sind jetzt sogar schon drei Jahre vergangen. Jetzt hat sich Apple-CEO Tim Cook zur Zukunft des Gerätes geäußert.

Der Mac mini lebt: Apple-Chef äußert sich zur Zukunft des Einsteiger-Macs

Tim Cook verrät: Der Mac mini ist nicht tot

Ein Apple-Kunde wollte von Tim Cook wissen, wann denn endlich ein neuer Mac mini erscheinen würde: Er liebe dieses Gerät, aber das aktuelle Modell sei nun schon drei Jahre alt. Auf seine E-Mail bekam er tatsächlich eine Antwort vom Apple-CEO, die er dann mit MacRumors teilte.

78.437
MacBook Pro 2016: Touch Bar im Test

Tim Cook erklärt, dass Apple den Mac mini „ebenfalls liebe“. Auch in Zukunft werde der Mac mini „ein wichtiger Teil unserer Produktpalette sein“. Aktuell sei aber nicht der Zeitpunkt, um weitere Details zu verraten. Mit anderen Worten: Ob es in naher Zukunft endlich wieder mal ein neues Modell geben wird, möchte der Apple-Chef nicht verraten.

Mac mini: Hardware mittlerweile veraltet

Der Mac mini arbeitet aktuell immer noch mit Intel-Prozessoren der Generation „Haswell“, die sogar aus dem Jahr 2013 stammen. Seitdem sind mit Broadwell, Skylake und Kaby Lake sowie Kaby Lake Refresh schon einige weitere Generationen erschienen, die natürlich jeweils auch einen verbesserten Grafikchip als den der Generation Intel HD Graphics 50000 beziehungsweise Intel Iris im aktuellen Mac mini bieten.

10 Jahre Mac mini: Top 10 der schönsten Mods

Der Mac mini ist in drei Grundvarianten erhältlich, die 569, 819 und 1.129 Euro kosten – was angesichts dessen, wie veraltet die Hardware mittlerweile ist, recht stolze Preise sind. Gerade das Einstiegsmodell hat aber immer noch eine Daseinsberechtigung, da es sich mit Abstand um den günstigsten Mac handelt. Diesen könnte Apple mit aktuellerer Hardware deutlich aufwerten. Cooks Mail lässt zumindest ein bisschen Hoffnung aufkommen, dass dies 2018 passieren wird.

Quelle: MacRumors

Weitere Themen: Mac mini, Apple