RackMac mini: Mac mini als Xserve-Alternative

Die Xserve-Reihe hat Apple zwar eingestellt. Wer allerdings nicht ganz so viel Rechenleistung braucht, kann allerdings auch einen Mac mini oder Mac mini mit Snow Leopard Server* in einer Server-Umgebung einsetzen . Der Hersteller Sonnet bietet mit RackMac mini ein entsprechendes Rackmount-Gehäuse.

RackMac mini installiert zwei Mac minis in einem 1U-Rackmount, erlaubt aber dennoch den Zugriff auf alle Knöpfe, Anschlüsse und das optische Laufwerk. Auch wenn der Benutzer mehrere Rackmount-Units aufeinander stapelt, sollen die Mac minis genug Luft zum Atmen haben: Dies erlaubt ein Luftstrom von vorne durch das Rackmount hindurch. Die Mac minis lassen sich dabei so fest installieren, dass sie auch vor Dieben sicher sind.

Das RackMac mini unterstützt die jüngste Mac-mini-Generation aus dem Jahr 2010. Der Preis für ein Exemplar liegt bei 159,91 Euro.


Produktempfehlung:
Apple Mac mini mit Snow Leopard Server*: Ein Mac mini, der speziell als Server konzipiert wurde und auf dem Snow Leopard Server vorinstalliert ist. Statt eines SuperDrive Laufwerks hat er zwei 500 GB Festplatten mit 7.200 U/Min. und bietet damit die Speicherkapazität, die man für eine noch effektivere Zusammenarbeit im Team braucht!

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Mac

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz