Gerüchte: Neuer Mac Pro zur WWDC

von

Mit einem Tweet belebt App4Mac die Gerüchte um neue Mac-Pro-Modelle zur diesjährigen WWDC wieder und legt noch einen drauf: In der kurzen Mitteilung heißt es, die neuen Macs werden zusammen mit Mac OS X 10.6.4 und im neuen Design ausgeliefert. Bereits seit Mai machen Gerüchte zu den Desktop-Macs die Runde, macnews.de fasst sie zusammen.

Es ist bereits Tradition, im Vorfeld der WWDC über neue Apple-Modelle zu spekulieren. Neben dem iPhone der vierten Generation rücken dabei auch die Macs in den Fokus. So haben vor allem die Mac-Pro-Modelle seit mehr als einem Jahr keine Überarbeitung mehr erfahren. Macgeneration findet es zudem bemerkenswert, dass sich das Design seit Einführung der Power Mac G5-Modelle im Jahr 2003 kaum verändert hat – die Rechner stecken seit dem in ähnlichen anzuschauenden Aluminiumgehäusen.

Bereits im Mai hat Hardmac gemutmaßt, dass Apple womöglich nur auf die Auslieferung der neuen Intel-Xeon-Prozessoren mit sechs Kernen wartet. Der Chiphersteller hatte angekündigt, diese Prozessoren erst am Ende des zweiten Quartals 2010 in begrenzten Stückzahlen bereitstellen zu können, womit sich der Erwartungshorizont auf Juni richtet.

Der kommende Gulftown-Prozessor wird in 32 Nanometer gefertigt, verfügt über sechs, statt der bisherigen vier Prozessorkerne, soll bis zu zwölf Threads auf einmal verarbeiten können, und die Kerne teilen sich 12 statt 8 Megabyte Cache (wir berichteten).

Am 7. Juni eröffnet Apple-Chef Steve Jobs die Entwicklerkonferenz mit einer Keynote und es wäre nicht das erste Mal, dass in diesem Zuge auch ein neuer Mac Pro vorgestellt würde. Bereits 2006 hatte Apple zur Eröffnung der WWDC den Mac Pro mit Intel Xeon zumindest angekündigt.

Zweifel allerdings, sind berechtigt: Auch wenn die letzte Frischzellenkur des Mac Pro schon ein Weilchen her ist, im Fokus dürfte diesmal das iPhone der vierten Generation stehen. Und bekanntlich setzt Jobs eher auf eine Gerätereihe, um den größtmöglichen “AH-Effekt” zu erzielen. Den könnte Apple diesmal mit dem iPhone hervorrufen wollen. Wie Engadget berichtet hat, soll im neuen iPhone-Spot von Sam Mendes die Videotelefonie im Mittelpunkt stehen (wir berichteten) – da bleibt wenig Platz für den Mac Pro in der Show.

Externe Links

Weitere Themen: WWDC 2014


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz