Mac Pro: Ein Umbau hilft gegen Bluetooth-Probleme

Tizian Nemeth
7

Schlechter WiFi- und Bluetooth Empfang – Mac Pro-Besitzer wissen ein Lied davon zu singen. Grund für die geringe Reichweite der Signale ist das Design des Mac Pro und die damit schlechte Lage der Module im Gehäuse. Damit wollte sich ein Mitglied des Macbidouille-Forums jedoch nicht einfach abfinden und hat eine externe Antenne an seinen Mac Pro von Ende 2008 gebaut.

Wie er für einen besseren Blutooth-Empfang die Antenne einbaut, beschreibt er in einer Anleitung. Für die Verbindung zur Außenwelt des Mac Pro hat sich der Bastler für einen Pigtail-UFL-Antennen-Adapter und eine 2,4 Gigahertz Dbi Antenne von Buffalo entschieden.

Auf der Bluetooth-Karte hat er die vorinstallierte Antenne entfernt, in dem man zwei kleine Halteschrauben löst. Dabei sollte man allerdings vorsichtig zu Werke gehen, um die Karte nicht abzureißen.

Auf der Rückseite des Mac Pro muss man dann eine Slot-Blende abschrauben und für die Antenne ein Loch mit einem Durchmesser von 5,5 Millimetern hineinbohren. Den Adapter setzt man dann in dieses Loch ein und befestigt ihn mit der Kontermutter.

Im Anschluss setzt man die Blende wieder im Mac Pro ein, am besten einer der oberen Positionen. Den kleinen Steckschuh der UFL-Verbindung drückt man nun auf den entsprechenden Kontakt auf der Karte und schraubt anschließend noch die Antenne von außen an. Für die WiFi-Erweiterung geht man ähnlich vor.

Insgesamt hat der Tüftler für den Umbau nach eigenen Angaben rund 20 Euro ausgegeben und dafür eine gute Bluetooth-Verbindung zwischen Mac und Magic Mouse erhalten.

Bild: Macbidouille

Weitere Themen: Bluetooth: Geschwindigkeit, Reichweite & grundlegende Infos zur Funktechnik

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz