Mac Pro: In europäischen Apple Stores nicht mehr verfügbar

von

Wer in diesen Tagen in Europa einen Mac Pro kaufen will, muss sich an eine andere Quelle als den Apple Online Store wenden: Dort ist das Gerät ab sofort nicht mehr verfügbar. Apple hatte bereits vorher angekündigt, die Auslieferung an Händler ab dem 1. März zu stoppen.

Seit Juli 2010 hat Apple den Mac Pro praktisch nicht mehr erneuert, letztes Jahr gab es lediglich ein Mini-Update. Aufgrund dessen hat Apple das Gerät auch nicht an neue Sicherheitsstandards der International Electrotechnical Commission angepasst, die die Konstruktion der Lüftung betreffen – den Standards zufolge darf es nicht mehr möglich sein, die Blätter des Ventilators zu berühren.

Ab dem 1. März werden diese Standards in der Europäischen Union und den Staaten der Europäischen Freihandelsassoziation verbindlich sein, so dass Apple den Mac Pro mit der aktuellen Bauweise des Lüfters ab diesem Termin nicht mehr ausliefern darf. Händler dürfen die Restbestände allerdings auch nach dem 1. März noch verkaufen.

Apple hatte den Händlern daher bereits Anfang des Monats mitgeteilt, dass sie den Mac Pro bei dem Unternehmen nur noch bis zum 18. Februar bestellen können, die Auslieferung der Geräte wollte das Unternehmen somit spätestens bis Ende des Monats einstellen. Der 18. Februar scheint aber auch für Bestellungen durch Endabnehmer der Stichtag gewesen zu sein: Wer heute den besucht und die Produktseite des Mac Pro aufruft, findet dort den Hinweis “Derzeit nicht verfügbar”.

Das Ende des Mac Pro ist damit allerdings nicht eingeläutet worden: Apple hatte bereits letztes Jahr angekündigt, dass neue Modelle des High-End-Macs im Laufe des Jahres 2013 erscheinen würden.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz