Mac Pro: Sinkende Lagerbestände kurz vor WWDC

von

Wenn bei Händlern die Lagerbestände einzelner Apple-Produkte nachlassen, ist das meist ein Zeichen dafür, dass neue Modelle ins Haus stehen. Wenige Tage vor der WWDC gibt es nun eine Knappheit beim Mac Pro.

Mac Pro: Sinkende Lagerbestände kurz vor WWDC

Beim Mac Pro ist ein neues Modell mehr als überfällig: Die letzte große Aktualisierung der Rechner liegt fast drei Jahre zurück, in Europa dürfen die Rechner gar nicht mehr verkauft werden, weil die Lüfterkonstruktion nicht mehr den hiesigen Sicherheitsanforderungen entspricht. Immerhin hatte Apple letztes Jahr in Aussicht gestellt, dass im Laufe diesen Jahres mit neuen Modellen zu rechnen ist.

Nun könnte es in wenigen Tagen soweit sein: Am 10. Juni beginnt Apples Worldwide Developers Conference (WWDC) in San Francisco, und Gerüchten zufolge sind im Rahmen des Events neue Macs zu erwarten. Bereits vor einigen Tagen hatten sinkende Lagerberstände des MacBook Air angedeutet, dass Apple in naher Zukunft neue Macs veröffentlichen wird.

Entsprechende Meldungen gibt es nun eben auch zum Mac Pro: Mac Rumors berichtet, dass Apples Profi-Rechner bei zahlreichen Händlern in den USA nicht mehr oder nur noch in kleinen Stückzahlen erhältlich ist, selbst bei Amazon.com gibt es nur noch zehn Exemplare des Modells mit einem 3,2-Gigahertz-Prozessor.

Die wahrscheinlichsten Neuerungen für die nächste Mac-Pro-Generation dürften die Integration neuer Intel-Chips sowie eines Thunderbolt-Anschlusses sein – letzter ist immerhin bei allen anderen Macs schon Standard. Denkbar ist aber auch, dass Apple den Mac Pro nach der langen Wartezeit gründlicher überarbeiten wird; beispielsweise könnte es ein neues Gehäuse geben.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Mac Pro


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz