Mac Pro: Zuverlässige Quelle glaubt an neues Modell

von

Im Juli wird es zwei Jahre her sein, dass Apple dem Mac Pro das letzte Mal ein Update spendierte. Mit jedem Monat, der vergeht, machen sich Apple Profi-Kunden Sorgen, dass kein neues Modell mehr kommen könnte. Ein üblicherweise gut informierter Blogger ist sich jedoch sicher, dass der Mac Pro nicht “sterben” wird.

Mac Pro: Zuverlässige Quelle glaubt an neues Modell

Am 27. Juli 2010 erschien das bislang letzte Mac-Pro-Modell mit Intel-Xeon-Prozessoren der “Westmere”-Generation. Seitdem ist mit allen anderen Macs viel passiert: Zum einen verfügen die anderen Apple-Rechner mittlerweile über Chips der “Sandy Bridge”-Generation und auch über Intels Thunderbolt-Schnittstelle. Dieses Jahr sollten neue MacBook-Pro/Air-, iMac- und Mac-mini-Modelle mit Ivy-Bridge-Prozessoren erscheinen, wobei das MacBook Pro den Anfang machen dürfte.

Doch was wird aus dem Mac Pro? Als einzige Mac-Produktlinie blieben die Profi-Rechner im Tower-Gehäuse im Jahr 2011 komplett ohne Update. Viele glauben, dass sich Apple noch stärker auf den Verbraucher- als auf den professionellen Markt konzentriert: Anzeichen dafür seien beispielsweise die Einstellung der Xserve-Serie oder auch der geschrumpfte Funktionsumfang von Final Cut Pro X. Und Ende letzten Jahres vermeldete die Gerüchteküche, dass Apple tatsächlich über eine Einstellung des Mac Pro nachdenken soll. Einige Mac-Pro-Fans machten sich angesichts dessen so viel Sorgen, dass sie eine Facebook-Petition für ein “Überleben” des Mac Pro ins Leben riefen.

Nun lässt sich viel darüber spekulieren, ob Apple den Mac Pro, den das Unternehmen nur in vergleichsweise niedrigen Stückzahlen verkauft, überhaupt noch braucht. Schenkt man dem Blogger Jim Dalrymple von The Loop Glauben, dann beantwortet Apple selbst diese Frage mit einem “Ja”: In einer Folge des “Amplified”-Podcast (via AppleInsider) kamen der Moderator Dan Benjamin und Dalrymple unter anderem auch auf den Mac Pro zu sprechen. Benjamin wollte wissen, ob die Chance bestehe, dass sich Apple vom Mac Pro verabschieden werde. Dalrymples klare Antwort: “Nein.”

Dalrymple ist üblicherweise gut über Apples Pläne informiert: Zuletzt sagte er den Präsentations-Termin des neuen iPad auf den Tag genau voraus und widersprach Gerüchten, dass das Event in New York stattfinden werde – tatsächlich stellte Apple das dritte iPad wie gewohnt in San Francisco vor. Dass Apple dort neben dem neuen iPad ein neues Apple TV vorstellen würde, hatte der Blogger ebenfalls vorhergesagt. Auch wusste Dalrymple Ende 2010, dass Apple den Mac App Store im Januar 2011 eröffnen würde. Angesichts der jüngsten Dalrymple-Aussage dürfen potentielle Käufer eines neuen Mac Pro wohl tatsächlich weiter Hoffnung hegen.

WWDC 2012 — GIGA ist live dabei: Mehr Infos, Live-Ticker und mehr gibt’s hier!

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz