Status Update: MacBook Air, Mac Pro, Mac Mini und iPhone 5

Ben Miller
4
Status Update: MacBook Air, Mac Pro, Mac Mini und iPhone 5

So mager die WWDC auch an Hardware-Neuerungen war, so interessant dürften die kommenden zwei Monate diesbetreffend werden. Neben dem MacBook Air sollen auch der Mac Pro und der Mac Mini eine Frischzellenkur erhalten. Allgemein will Apple alle neuen Mac-Computer mit vorinstalliertem OS X Lion ausliefern. Daher werden (höchstwahrscheinlich) erst dann die neuen Mac-Generationen auf den Markt kommen, wenn OS X Lion fertiggestellt ist.

MacBook Air

So soll das MacBook Air endlich den Abschied von der mittlerweile 5 Jahre alten Core-2-Plattform feiern und mit der neuen Sandy-Bridge-Architektur ausgestattet werden. Auch von einem schwarzen MacBook Air ist erneut die Rede. In der Tat scheint Apple an einem solchen Gerät gearbeitet zu haben (siehe folgende Fotos von 2008). Die schwarze Pulverbeschichtung war aber zu schmutzanfällig, Fingertapser waren zu deutlich sichtbar. Folglich soll Apple dieses Projekt eingestampft haben.

Black MacBook Air
Black MacBook Air

Erwartet werden die neuen MacBook Airs mit hintergrundbeleuchteter Tastatur nächsten Monat. Schon jetzt werden unter anderem bei Best Buy und Amazon die Air-Bestände knapp.

Update erwartet: Juli/Anfang August

Mac Pro

Mac Pro 2011
Seit dem Power Mac G5 aus 2003 hat sich das Design des Mac Pro nicht sonderlich geändert. Hier und da gab es mal ein paar neue Steckplätze oder ein noch effizienteres Innenleben. Groß, schwer und auch stabil blieb er aber die ganzen 8 Jahre lang. Dies soll sich in diesem Jahr ändern.

Der neue Mac Pro soll kleiner werden und somit auch (quer) in ein Serverrack passen. Der neue Mac Pro soll mit bis zu 16 Prozessorkernen auch Funktionen des Xserve übernehmen können. Auch Thunderbolt soll natürlich nicht fehlen.

Neben dem neuen Design und den obligatorischen Sandy-Bridge-Prozessoren sind bislang keine weiteren Features in der Gerüchteküche.Foto: Flickr.

Update erwartet: Ende Juli/Anfang August

Mac mini

Sandy Bridge
Zum Mac Mini gibt es nicht sonderlich viel zu sagen. Nach dem Redesign im letzten Jahr soll in Kürze nur ein Update auf die zweite Sandy-Bridge-Generation folgen.

Update erwartet: Ende Juli/Anfang August

iPhone 4S und iPhone 5

Besonders freudig erwartet wird natürlich der Refresh des iPhones. Die fünfte Generation soll innerhalb der nächsten zwei Monate das Licht der Welt erblicken. Ausgestattet mit einer besseren 8-Megapixel-Kamera, NFC und angeblich gleich zwei LED-Blitzlichtern, ist auch ein größeres Display schon sehr lange im Gespräch.

Nach dem ganzen Hin und Her zwischen “iPhone 4S” und “iPhone 5″, sprechen Analysten der Deutschen Bank mittlerweile von zwei verschiedenen, neuen iPhone-Typen. Berichten zufolge soll das “iPhone 4S” designtechnisch dem iPhone 4 stark ähneln und mit einem aggressiv angelegten Preis von 349,- US-Dollar für den Prepaid-Markt positioniert sein. Dem gegenüber steht das iPhone 5, das neue Flaggschiff mit neuem Design und zahlreichen neuen Funktionen.

iPhone 5 Mockups

Was am “iPhone 4S” aber so neu sein soll, dass es den Namenszusatz “S” verdient, bleibt fraglich. Beim iPhone 3GS stand das S für Speed, also Geschwindigkeit. Es wäre also durchaus möglich, dass das iPhone 4S ein iPhone 4 mit Apple A5 Chip sein könnte (auch damit alle iDevices eines Jahres auf dem selben Chip-Stand sind). Fotos: timn, bgr

Erwartet: September

Weitere Themen: MacBook, Mac mini (2012), MacBook Air, iPhone 5, iPhone, Update

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });