Umstrukturierung: Apple nimmt Xserve aus Produktportofolio, Mac Pro Server als Ersatz

Ben Miller
1
Umstrukturierung: Apple nimmt Xserve aus Produktportofolio, Mac Pro Server als Ersatz

Mac Pro - Buy Mac Pro desktop computers - Apple Store (U.S.)
Zuletzt im April 2009 upgedated nimmt Apple mit 31. Januar 2011 den eigenen Server “Xserveaus dem Produktportofolio. Auch wenn der Verkauf eingestellt wird bietet Apple weiterhin Support und Ersatzteile für den mit Mac OS X Server ausgestatteten Rack Server. An die Stelle des Xserve rückt nun eine spezielle Mac Pro Konfiguration mit wahlweise bis zu zwei 6-Kern Intel Westmere 2,93 GHz Prozessoren.

Desweiteren bestätigte Apple vor Kurzem, dass der Mac Pro mit bis zu 64GB Arbeitsspeicher bestückt bzw. betrieben werden kann auch wenn in Apples Online Konfiguration 32GB das Maximum darstellen. 64GB Kits werden derzeit nur von Drittherstellern angeboten.

Natürlich kann auch ein normaler Mac Pro mit Mac OS X Server bestückt und als Server verwendet werden, Apples “ab Werk” Server-Konfiguration bietet aber eine bessere bzw. rundere Abstimmung von Soft- und Hardware.

Neben dem Mac Mini Server, dessen Preis Apple erst vor wenigen Tagen gesenkt hat, ist neue Mac Pro Server der einzige Mac der auch als Server bei Apple bestellt werden kann.

Aktuell steht der Mac Pro Server nur im US-amerikanischen Apple Online Store zur Auswahl.

Weitere Themen: Server

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });