CES 2013: Polaroid iM1836 im Hands-On – Das war wohl (noch) nichts - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
33 2.0

Beschreibung

Polaroid begibt sich erneut in Android-Gefilde, dieses Mal allerdings mit einer etwas ausgereiften Kamera. Bei der iM1836 handelt es sich nämlich um die erste Android-Systemkamera mit austauschbarem Objektiv.

Bildergalerie Polaroid iM1836

UPDATE 2

Leonard, ein aufmerksamer Leser, hat uns auf einige weitere Details der Polaroid iM1836 aufmerksam gemacht. Zum einen sei der Sensor zu erwähnen, der im Vergleich zur Galaxy Camera deutlich größer ist und ungefähr dem entsprechen sollte, der in der Nikon 1 verbaut ist. Hinzu kommt bei der Polaroid, dass der Sensor in das Objektiv eingebaut wird, was nicht nur vor Problemen mit eindringendem Staub schützt, sondern auch die Realisierung unterschiedlicher Sensorgrößen ermöglicht. Um Leonard zu zitieren:

Daher könnte Polaroid locker mal ein Tele bauen, dass 800mm an Kleinbild entspricht und trotzdem noch kompakt und mit einem kleineren Zoombereich eine deutlich bessere Auflösung möglich ist, als mit dem Superzoom der Galaxy Cam oder einer sonstigen Bridgekamera. Der Sensor wäre in diesem Fall dann vermutlich kleiner, etwa die Größe wie in der Galaxy Cam.

Auch wenn der Blitz nicht gerade durch seine Stabilität überzeuge, so wird er aber doch weniger rote Augen produzieren, als die Galaxy Cam, da er weiter von der optischen Achse entfernt ist.

Alles in allem wird klar, dass Polaroid mit seiner Kamera ein anderes Klientel bedienen möchte, als Samsung mit seiner Android-Kamera. Wenn Polaroid es schafft, ein gut funktionierendes Android-System mit einer Kamera, die in Bezug auf Qualität und Funktionsumfang etwa mit den aktuellen Systemkameras mithalten kann, zu liefern, dann stellt dieses Gerät eine ernstzunehmende Alternative zur “normalen” Systemkamera dar und kann ein Erfolg werden, da können wir Leonard nur zustimmen.

Erste Quellen berichten bereits von  Android 4.1 auf der Polaroid iM1836. Die Entwicklung des Geräts geht also voran und wir sind gespannt, was uns erwartet, wenn wir es fertig in den Händen halten können. Vielen Dank nochmal an Leonard für die Infos.

UPDATE

Wir haben uns die Polaroid Kamera auf der CES 2013 in Las Vegas angeguckt und können nur meckern. Unfertige Software, nur ein Gerät zum anschauen, wackeliger Blitz, keine Möglichkeit Fotos zu schießen. Schaut euch das Video an und macht euch selbst ein Bild.

Danke an Leser Mani – Leider ist hier das falsche Video verlinkt, wir setzen das richtige Video gleich rein.

 

Alte News

Es ist natürlich der nächste evolutionäre Schritt, den Polaroid mit der iM1836 geht. Nachdem das Unternehmen neben Nikon und natürlich auch Samsung eine erste Android-Kompaktkamera entwickelt hat, geht es mit dieser Kamera nun noch einen ganzen Schritt nach vorne. Denn bei Polaroids  neuester Vermischung von Kamera und Android kommen auswechselbare Objektive ins Spiel.

Polaroid-IM1836

Bisherige technische Spezifikationen Polaroid iM1836 Smart Camera

  • Betriebssystem: Android 4.0
  • Display: 3,5 Zoll
  • Bildsensor: 18,1 MP
  • ausklappbarer Blitz
  • WiFi
  • Ausgänge: HDMI , Kopfhörer
  • Funktionen: Panorama, Blinzel-Erkennung
  • microSD-Kartenfach

Polaroid wird die Kamera im Januar auf der CES 2013 zeigen und da wir vor Ort sind, werden wir uns das gute Stück natürlich auch anschauen.

 

Quellen: Photorumors, Polaroid

von

Alle Artikel zu Polaroid iM1836
Kommentare nach oben
Anzeige
GIGA Marktplatz