Samsung Galaxy Camera 2: Der Nachfolger ist da - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
1 5.0

Beschreibung

Im vergangenen Jahr hat Samsung mit der Galaxy Camera die erste echte Kamera mit Android als Betriebssystem vorgestellt. Nun legt der südkoreanische Konzern nach und liefert mit der Galaxy Camera 2 den verbesserten Nachfolger.

Auch die Galaxy Camera 2 aus dem Hause Samsung ist eine Kompaktkamera, der Android als Betriebssystem dient. Vor allem beim Gehäuse geht es beim Nachfolger nun etwas hochwertiger zur Sache, denn dieses besteht aus einer Kombination aus Metall und Lederimitat und erinnert so ein wenig mehr an Samsung NX300.

Galaxy-Camera-2-display.jpg

Eine weitere Veränderung zum Vorläufer ist in der Android-Version zu finden, denn die Galaxy Camera 2 läuft nun mit Android 4.3. Ansonsten sind einige der technischen Spezifikationen im Vergleich zur ersten Galaxy Camera gleich geblieben, hier die wichtigsten Daten in der Übersicht:

  • 16,3 MP BSI CMOS Sensor im ½,3 Zoll Format
  • 21-fach optischer Zoom
  • Lichtempfindlichkeit: ISO 100 bis 3.200
  • 1,6 GHz Quad-Core Prozessor
  • 4,8 Zoll HD Super Clear Tocuh LCD
  • Android 4.3
  • Konnektivität: Wi-Fi, Bluetooth, NFC
  • Aufnahme von 1080p-Videos und Slow Motion-Aufnahmen bei 120FPS

Noch nicht klar ist, ob Samsung wie auch bei der ersten Galaxy Camera eine Version anbieten wird, die mit einem 3G-Modul ausgestattet ist.

Während sich technisch und optische einiges getan hat, sind die größten Veränderungen wahrscheinlich in der Software der Galaxy Camera 2 zu finden. Wer Samsung-Geräte kennt wird wissen, dass das Unternehmen immer jede Menge Feature und Funktionen in diese ein baut, die Galaxy Camera 2 ist hier keine Ausnahme. Insgesamt stehen so 28 verschiedene Aufnahme-Modi zur Verfügung, mit denen das Fotografieren noch einfacher werden soll.

Bildergalerie Samsung Galaxy Camera 2

Besonders interessant ist, dass der Nutzer mit der Galaxy Cam 2 nun die Möglichkeit hat, bei der Aufnahme separate Autofokus und Auto-Belichtungspunkte bei der Aufnahme auswählen kann.

Wir selbst haben das Gerät leider noch nicht zu Gesicht bekommen, was sich aber auf der CES ändern wird, die ab Ende dieser Woche in Las Vegas stattfindet.

Quelle: Samsung

von

Kommentare nach oben
Anzeige
GIGA Marktplatz