Adobe Reader für PDFs auf iPhone und iPad

Sebastian Trepesch
1

Auf den Desktop-Rechnern, vor allem unter Windows, ist der kostenlose Adobe Reader der Standard zum Betrachten von PDF-Dokumenten. Adobe hat sich viel Zeit gelassen, eine entsprechende App für iOS zu veröffentlichen. Jetzt gibt es Adobe Reaader als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad.

Adobe Reader für PDFs auf iPhone und iPad

Wie in der Desktop-Version ist der Reader zum Lesen von Dokumenten da – nicht zum Bearbeiten. Dafür ist die App auch kostenlos. Was sie ähnlichen Apps voraus hat, ist in erster Linie die Möglichkeit, auch geschützte und verschlüsselte PDFs zu öffnen. Die App unterstützt das Adobe LiveCycle Rights Management und die höchste  PDF-Verschlüsselungsstufe AES256.

Darüberhinaus bietet die App eine Textsuche und Lesezeichen. Die Dokumente können über AirPrint gedruckt oder in anderen Apps geöffnet werden.

Adobe Acrobat Reader (AppStore Link)
QR-Code
Adobe Acrobat Reader
| Preis: Gratis

Andere Apps bieten deutlich mehr Funktionen, kosten jedoch. Ein sehr beliebtes Programm zum Betrachten von Dokumenten ist GoodReader. Adobe CreatePDF konvertiert zahlreiche Formate in ein PDF.

Wie kommen die Dokumente in den Adobe Reader und andere PDF-Apps?

Über iTunes ein PDF in Adobe Reader übertragen

Ein Weg geht über iTunes:

  • iPhone beziehungsweise iPad an den Rechner anschließen und in iTunes den Reiter Apps auswählen.
  • Unten in der Dateifreigabe den Adobe Reader auswählen.
  • Vom Finder oder Schreibtisch können die Dokumente nun einfach in das Fenster Dokumente von “Adobe Reader” gezogen werden.

Auf dem iPhone/iPad ein PDF in Adobe Reader übertragen

Hast Du ein PDF-Dokument mit Safari auf dem iPad geöffnet, kannst Du es ebenfalls in Adobe Reader ablegen.

  • In Safari (viele andere Apps/Browser können das auch) Öffnen in klicken.
  • Adobe Reader auswählen.
  • Das Dokument wird nun im Adobe Reader gespeichert.

Du kannst dieses Dokument bei der nächsten Synchronisation auf dem Desktop-Computer speichern. Dafür muss der gesamte Ordner Inbox auf den Rechner geschoben werden.

Hat dir "Adobe Reader für PDFs auf iPhone und iPad" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: iPhone, iPad, Adobe

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE