Air-France-Unglück - Brasilien stellt die Suche nach Absturzopfern ein!

Leserbeitrag

Nach dem Absturz der Air-France Maschine A330, wird die Suche nach weiteren Opfern und Wrackteilen von den brasilianischen Behörden eingestellt, doch die Suche nach den Flugschreibern geht weiter.
Es konnten 51 Leichen aus dem Meer gefischt werden. Unter anderem auch der Flugkapitän ein Steward und drei deutsche Fluggäste. Um die Blackbox zu finden werden ein französisches U-Boot und zwei französische Spezialboote verwendet. Man vermutet, dass sich die Blackbox in 3000 bis 5000 Metern Tiefe befindet.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz