Android 4.2: Ein Blick auf das Finetuning

In unserem Artikel über Android 4.2 haben wir bereits ausführlich über die neuen Android-Features berichtet. Doch es sind nicht nur große Änderungen, die das neue Betriebssystem mit sich bringt. Nein, auch im Detail hat sich einiges verändert und wurde an das “Look and Feel” von Jelly Bean angepasst. 

Android 4.2: Ein Blick auf das Finetuning

Während sie die neuen Nexus-Geräte getestet haben, sind den Redakteuren von Computerworld einige Detailänderungen im System aufgefallen, die ich Euch heute nicht vorenthalten will:

Der Lockscreen

Betrachtet man links den Lockscreen von Android 4.1 und rechts den Lockscreen von 4.2 fällt sofort auf, dass sich die Schriftarten von Uhrzeit und Text geändert haben. Die Uhrzeit wird größer und der gesamte Text in Versalien dargestellt. Das Telefonsymbol neben dem “Notruf”-Text ist auch verschwunden.

Android 4.2 Lockscreen

Der Benachrichtigungsbereich

Der Wochentag befindet sich unter Android 4.2 in der Benachrichtigungsleiste in einer Zeile mit dem restlichen Datum. Das Einstellungs-Icon ist an den rechten Rand gerutscht und sein Symbol grenzt sich stärker vom neuen “Benachrichtigungen-löschen”-Icon ab.

Benachrichtigungsbereich 4.2

Während bei Smartphones der Benachrichtigungsbereich und die neuen Quick-Settings eine Einheit bilden, wird unter Android 4.2 der Benachrichtigungsbereich durch ein Herunterwischen auf der linken Seite der Benachrichtigungsleiste zum Vorschein gebracht, während ein Wischen auf der rechten Seite der Leiste die Quick-Settings anzeigt.

Benachrichtigungsbereich Tablet  4.2

Der App-Switcher

Auch hier hat Google Feintuning betrieben. Achtet man unter Android 4.1 genau auf den App-Switcher, so bemerkt man, dass in dessen Hintergrund immer noch der Bildschirm zu erkennen ist, aus dem man den Switcher aufgerufen hat. Das wurde mit Android 4.2 geändert. Den undurchsichtigen Hintergrund des Multitasking-Tools bildet das System-Wallpaper. Beim Start des Switchers werden die App-Icons und die Vorschaubilder nun animiert an ihre Position auf dem Bildschirm gebracht.

Android 4.2 App-Switcher

Entwickleroptionen

Das Menü für die Entwickleroptionen ist nun standardmäßig nicht aktiviert. Das macht Sinn, da die Entwickleroptionen für die meisten Android-Nutzer nicht von Bedeutung sind. Sie können aber aktiviert werden, indem im Geräteinfos-Menü sieben mal auf die Build-Nummer getippt wird. Und schon ist man Entwickler.

Android 4.2 Entwickleroptionen

Android 4.2 Entwickleroptionen

Wahrscheinlich gibt es noch zahlreiche weitere Änderungen, aber dies sind die, die uns bisher bekannt sind.

Quelle: Computerworld

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz