AppCleaner - Programme richtig entfernen unter Mac OS X

Bernd Korz

Mac OS X ist dank HFS+ mit einem der besten Dateisysteme ausgestattet und das Installieren von Programmen ist unglaublich einfach, es gibt keine DLLs oder ähnliches und schon gar keine Registry. Im Grunde reicht es also völlig aus, eine Applikation vom Programmeordner direkt und einfach in den Papierkorb zu verschieben, oder?

Weitgefehlt! Ein Programm braucht auch unter Mac OS X das ein oder andere File (Datei) um ordnungsgemäß zu laufen und Nutzerinformationen zu hinterlegen. Wer also seine Programme einfach in den Papierkorb verschiebt und diesen anschließend entleert, wird im Laufe der Zeit einen riesen Haufen an Datenmüll angesammelt haben.

Es gibt hierfür Lösungen die Geld kosten und es gibt den AppCleaner, ein Programm, dass nicht nur das Löschen/Deinstallieren von Programmen erheblich vereinfacht sondern auch noch als Überwachung für den Papierkorb dienen kann. Ein einfaches Drag & Drop eines Programmes in eben selbigen schiebt den AppCleaner an und sorgt dafür, dass alles richtig von der Platte verschwindet.

hoTodi zeigt in diesem Tutorial Schritt für Schritt wo man den AppCleaner erhält, wie man installiert und wie man ihn am besten einsetzt um wirklich effektive Ergebnisse zu erzielen:

Weitere Themen: Mac OS X

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz