Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Darkroom zeigt unter HTML5 die neue Generation Bildverarbeitung

Bernd Korz

Nach der Show ist vor der Show und Google weiss sich gekonnt, in Szene zu setzen. Erst gestern hatte Google auf seiner Show, der Google I/O, durch Clicker TV eindrucksvoll gezeigt, was alles möglich ist wenn man HTML5 und die <video> bzw. <audio> TAGS gezielt in CSS3 in Szene setzt. Aber so wirklich interaktiv ist das Ganze ja doch noch nicht, auch wenn es im Coolnessfaktor schwer zu überbieten ist.

Dass mit HTML5 noch wesentlich mehr geht, zeigt das Tool Darkroom von mugtug. Wer seinen Bildern eben auf die Schnelle eine Farbanpassung oder Temperatorkorrektur verpassen möchte, oder wer gerne nur einen Teilbereich davon verändern bzw. ausschneiden möchte, der findet in Darkroom ein unglaublich gutes Werkzeug. Vom Interface Design her ist die App sehr modern und orientiert sich an Programme wie Aperture oder Lightroom. Mit nur wenigen Mausklicks hat man sein Bild korrigiert und/oder angepasst und kann es wieder abspeichern.

Darkroom arbeitet Hand in Hand mit Picassa und Flickr, wer also seine Fotos dort hinterlegt hat, verschafft sich weltweit eine überraschend schnelle und gute Arbeitssituation und benötigt dafür nicht einmal mehr einen eigenen Computer. Die Kombination und das Zusammenspiel mit den bereits existierenden Diensten die Google anbietet, wie z.B. Picassa, schaffen hier ungeahnte Möglichkeiten für deren kommendes Tablett.

Weitere Themen: html5

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz