QuickTime X stellt Automator neue Aktionen zur Verfügung, aus denen sich jedermann nützliche Konvertierungsroutinen erstellen kann, ohne sich näher mit MP4-Codecs auskennen zu müssen.

Unser Workshop benötigt die neuen Funktionen von Snow Leopard. Ziel soll es sein, Videomaterial für iPod, iPhone oder Apple TV zu wandeln. Der Vorteil bei dieser Methode: Man muss nicht wissen, welche Codierung benötigt wird und welche Pixel-Ausmaße ein Film auf dem Zielgerät haben muss. Außerdem steht es einem frei, ob man ein Programm, einen Dienst oder eine Ordneraktion erstellt. Wer sich für Letztere entscheidet, kann seine Ordner nach dem Konvertierungsziel benennen und den Ordnernamen passende Aktionen zuweisen. Wenn nun neue Filmdateien in den präparierten Ordner gelegt werden, startet die Umwandlung ohne Ihr Zutun automatisch im Hintergrund.     me

* gesponsorter Link