MOV-Player: Womit lassen sich die Apple-Filme abspielen?

Marco Kratzenberg
1

Früher hat man ständig MOV-Player gesucht, weil das Programm QuickTime so schlecht und nervig ist, es aber viele Filme in dem Format gab. Dann schlief das langsam ein. Jetzt bringen iPhone und iPad das Format zurück und wir suchen wieder anständige Player.

MOV-Player: Womit lassen sich die Apple-Filme abspielen?

MOV ist ein Apple-Format. Und QuickTime war lange Zeit der einzige MOV-Player, mit dem man dieses Format richtig abspielen konnte. Das hat sich zum Glück geändert und fast jeder bekannte Videoplayer, einschließlich des Windows Media Players, beherrscht das Format mittlerweile.

MOV-Player: Alternativen zu QuickTime

MOV-Dateien kommen derzeit wieder häufiger auf PCs, da sehr viele Menschen ihre Videos mit einem iPhone aufnehmen, das dieses Format verwendet. Wer selbst ein iPhone nutzt, wird auch iTunes installiert haben und hat damit bereits einen MOV-Player auf dem Rechner. Wer dieses Programm aber nicht mag oder gar kein iPhone hat, muss sich nach einem anderen Player umsehen. Hervorragend auch für diesen Zweck geeignet ist unser aller Lieblings-Player, der VLC Media Player.

VLC ist ein Mediaplayer für nahezu alle Formate. Natürlich auch für MOV-Dateien. Aber das Programm bietet auch Features, die QuickTime nur in der kostenpflichtigen Pro-Version hat. So können wir einen MOV-Film in VLC auch in andere Formate konvertieren. Es gibt nur eines, das QuickTime dem VLC als MOV-Player wirklich voraus hat: QuickTime erkennt die Ausrichtung des Films automatisch und dreht in Hochformat gedrehte Filme gleich richtig. Bei VLC müssen wir das manuell erledigen und leider gibt es dafür nicht einmal einen Button oder Shortcut, obwohl in den VLC-Foren schon lange darüber diskutiert wird.

So drehen wir ein Video im VLC Media Player

  • In der Steuerung unten gibt es den kleinen Button mit Schiebereglern. Darauf klicken. Oder die Tastenkombination Strg + E benutzen.
  • Im Folgefenster erst auf Videoeffekte, dann auf Geometrie klicken.
  • Einen Haken bei Transformieren setzen und darunter “Um 90 Grad drehen” wählen. Das Video wird sofort gedreht.
    Problem: Jetzt bleibt diese Einstellung bestehen, bis wir siewieder aufheben.

SMPlayer als MOV-Player

Neben vielen anderen Formaten kann der SMPlayer auch als MOV-Player fungieren. Dadurch wird das Programm nicht nur zu einer Alternative für QuickTime, sondern durchaus auch für VLC. Und im Gegensatz zu diesem können der SMPlayer auch Tastenkombinationen zugewiesen werden, um ein Video blitzschnell zu drehen.

Wer den VLC Media Player bereits installiert hat und bevorzugt, kann durchaus dabei bleiben. Ab und zu mal die Rotationseinstellung zu ändern, ist ja kein Beinbruch. Wer aber ohnehin nicht nur einen MOV-Player, sondern einen generell guten Media-Player sucht, der sollte einen Blick auf den SMPlayer werfen. Das Programm hat eine attraktive Oberfläche, kommt mit den meisten Videoformaten zurecht und ist gut konfigurierbar. Auch die Zuordnung der verschiedenen Formate zu diesem Player funktioniert einfacher als bei VLC.

Weitere Themen: SMPlayer , VLC Media Player Portable, VLC Media Player 64-Bit, VLC Media Player, VLC for Windows Store, VLC Media Player, VLC Media Player für Android, Apple

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE