Tipps & Tricks für Mac-Einsteiger - Teil 2

MacMagazin

Wenn man sich zum ersten Mal an einen Mac setzt, muss man umdenken. Ein wenig zumindest, denn oft denkt man noch in anderen Maßstäben. Hier ist der zweite Teil der 30 Tipps und Tricks für Mac-Neulinge von der Zeitschrift MACup. Ende letzter Woche sind die ersten 15 erschienen, jetzt geht es weiter mit 15 zusätzlichen Tipps.

mac-einsteiger_4
(Bild: Kodomut)

16. Wer benötigt Adobe Reader? Apple preist Vorschau als schnellste Möglichkeit an, um durch ein langes PDF zu scrollen. Aber auch sonst hat Apple viel an seinem PDF-Reader gearbeitet, so dass man als Snow-Leopard-Anwender kaum einen Grund findet, auch noch den Adobe Reader zu installieren. Vorschau bietet neben den Thumbnails in der Seitenleiste jetzt auch eine skalierbare Kontaktbogen-Ansicht. Außerdem können mehrere PDF-Dokumente auf einmal in einem Fenster geöffnet und durchsucht werden. Die Anmerken-Funktion wurde verbessert und auch das Ausfüllen von Formularen bereitet keine Probleme. Erst die PDF-Bearbeitung und Preflight-Funktionen für den Druck erfordern das kostenpflichtige Acrobat Professional.

17. Ärger mit Spotlight Falls Spotlight plötzlich nicht mehr die erwarteten Suchergebnisse liefert, dann muss womöglich der Index neu aufgebaut werden. Starten Sie die Problembehebung über die Systemeinstellung Spotlight · Privatsphäre. Überprüfen Sie hier, ob bestimmte Ordner sich absichtlich unter den nicht zu durchsuchenden Orten befinden und entfernen Sie sie wieder. Anderenfalls fügen Sie all Ihre Volumes zur Privatsphäre hinzu. Dies geschieht jedoch nur temporär. Entfernen Sie die Festplatten mit der Minus-Taste aus dieser Ausschlussliste, beginnt nach wenigen Sekunden die Neuindizierung. Sie erkennen dies an der pulsierenden Spotlight-Lupe oben rechts in der Menüleiste.

18. Time Machine langsam Beim allerersten Backup ist eine längere Wartezeit normal. Später werden nur noch die aktuellen Änderungen übertragen. Sollte die Datensicherung später dennoch unverhältnismäßig lange dauern oder nicht voranschreiten, sollte man das Backup nicht gewaltsam abbrechen.  Eventuell kann es helfen, im Ordner Preferences im Benutzerordner unter Library die Einstellungsdatei com.apple.backup.plist in den Papierkorb zu legen.

ical_mac
19. iCal zeigt Termine mehrfach an Wer iCal mit Entourage abgleicht, hat im Laufe der Zeit irgendwann mit doppelten Einträgen in iCal zu tun. Da es sich um einen Entourage-Bug handelt, muss man sich entscheiden, ob man seine Kalender künftig nur noch mit einem der beiden Programme verwaltet und die Synchronisierungsdienste innerhalb der Einstellungen von Entourage wieder abschalten.

20. Videoformate Möchte man Webvideos abspielen, dann helfen das vorinstallierte QuickTime und Flash nicht immer weiter. Um auch Windows Media im Browser abspielen zu können, dann hilft die Kombination aus Flip4Mac und Perian. Beide werden als QuickTime-Plug-ins installiert. Wenn man unter Snow Leopard keine Konvertierungen in andere Formate vornehmen möchte, reicht das vorinstallierte QuickTime X. Apples QuickTime 7 kann von der Installations-DVD jederzeit nachinstalliert werden, die Pro-Version zur Videokonvertierung und -bearbeitung kostet 30 Euro. Downloads: http://www.macload.de/download/flip4mac-wmv und www.macload.de/download/perian.

safari_mac
21. Der richtige Browser Mit Safari 4 ist ein schneller und moderner Browser vorinstalliert. Einen zweiten Browser wie Firefox benötigen Sie nur in den seltensten Fällen. Wenn sobald Sie eine Website besuchen wollen, die scheinbar nur unter Windows funktioniert, können Sie diese oftmals austricksen. Unter dem Menüpunkt Entwickler · Benutzer-Agent können Sie Safari tarnen und so der Website auch den Internet Explorer von Microsoft vorgaukeln.

22. Lautstärke regeln Die Tasten zur Lautstärkeregelung geben bei der Betätigung akustisches Feedback zurück. Hält man jedoch beim Anpassen der Lautstärke die -Taste gedrückt, dann können Sie das Feedback unterdrücken. Dies geht auch dauerhaft unter Systemeinstellungen · Ton · Toneffekte. Deaktivieren Sie das Häkchen vor Beim Ändern der Lautstärke Ton abspielen. Die Regelung der Lautstärke kann in Viertelschritten erfolgen, indem man während der Anpassung zusätzlich niederdrückt.

23. Sprachausgabe In mancher Hinsicht ist Mac OS X ein wenig zu sehr auf den anglo-amerikanischen Markt fixiert. Gab es vor 10 Jahren unter den mitgelieferten Stimmen für die Sprachausgabe sogar noch „Mexican Spanish“, fehlt hierzulande immer noch eine deutsche Sprachausgabe. Seit Leopard wird als Stimme „Alex“ mitgeliefert, womit man bei englischen Texten die beste Betonung und Verständlichkeit erreicht. Vergleichbar sind nach unseren Recherchen die auf Deutsch verfügbaren Stimmen des Anbieters Cepstral. Demos sind verfügbar, Preis je rund 30 US-Dollar. Info und Download: www.cepstral.com

mail_mac
24. MobileMe Wenn man vor lauter Eitelkeit nur eine Mail-Adresse haben möchte, die auf me.com endet, dann ist MobileMe eher teuer. Die jährlich anfallenden Kosten von 79 Euro amortisieren sich erst dann, wenn man auch die anderen Funktionen wirklich nutzt. Dazu gehört die iDisk, die Synchronisierung von persönlichen Daten über mehrere Computer und Geräte, Webseiten-Hosting, Web-Galerie, Zugang zu meinem Mac oder die iPhone Suche und Fernsperre/Fernlöschen seines verlorenen i-Devices.

25. Tastenkürzel Wer sich unter Windows Tastenkürzel gemerkt hat, muss nicht viel umdenken. Nur die Modifier-Tasten sind anders. Anstelle von verwendet man auf dem Mac die Taste . Wenn Sie Probleme haben, sich bestimmte Tastenkombinationen zu merken, dann lässt sich in Systemeinstellungen · Tastatur · Tastaturkurzbefehle eine jede anpassen oder noch fehlende in der Rubrik Kurzbefehle für Programme selbst hinzufügen.

26. Lahmendes WLAN Das Internet funktioniert per Kabelverbindung per Ethernet ohne Aussetzer, aber sobald es ans drahtlose Surfen geht brechen die Verbindungen ab? Dann haben Sie es mit einer Interferenz zu tun. Womöglich wurde in der Nachbarschaft gerade ein WLAN eingerichtet, das genau den selben Kanal verwendet wie Sie. Ein drahtloses Netz verwendet unterschiedliche Frequenzbereiche. Auf dem 2,4-GHz-Frequenzband senden sogar Bluetooth DECT-Telefone oder Babyphones. Dann gibt es noch das 5-GHz-Band, bei dem es seltener zu Überlagerungen kommt. Im Airport-Menü kann man mit gedrückter erkennen, auf welchem Kanal benachbarte Netzwerke senden. Im AirPort-Dienstprogramm kann man dann unter dem Reiter Drahtlos den Kanal wechseln. Egal, ob man ein Apple-Produkt verwendet, hilft es auch, seinen Router neu zu starten. Dann sucht er ich nach dem Neustart automatisch einen neuen Kanal mit weniger Interferenzen.

27. Mit anderem Programm öffnen Sie möchten, dass PNG-Dateien dauerhaft nicht mehr in Vorschau, sondern von Photoshop geöffnet werden. Um dies zu bewerkstelligen, markieren Sie eine Datei vom gewünschten Typ im Finder und rufen Ablage · Informationen auf. In der Mitte des Fensters können Sie unter Öffnen mit erkennen, dass dort Vorschau steht. Über das Pop-up-Menü werden alle verfügbaren Programme angezeigt, die dieses Format darstellen können. Wählen Sie Photoshop und klicken Sie darunter auf Alle ändern, sonst würde künftig nur diese eine Datei mit Photoshop geöffnet werden.

28. Sofort beenden Im Dock genügt ein Einfachklick. Manchmal startet dadurch versehentlich ein Programm. Oder es startet nicht das gewünschte Programm, wenn man eine Datei doppelt anklickt. Wenn man nun den Programmstart vorzeitig abbrechen möchte, klickt man länger auf das hüpfende Icon. Es erscheint das Dock-Menü. Hier ruft man den Menüpunkt Sofort beenden auf. Auch abgestürzte Programme lassen sich so beenden. Reagiert ein Programm nicht mehr, muss man den Mac nicht neu starten. Sie können in anderen Programmen noch weiterarbeiten. Wenn sich das Programm nach Sofort beenden nicht wieder starten lässt, rufen Sie im Systemmenü Benutzername abmelden auf. Erst wenn das nicht hilft, muss man Mac OS X komplett neu starten.

29. Wie deinstalliert man Programme? Normalerweise genügt es, ein Programm, das nicht mehr benötigt wird, in den Papierkorb zu legen. Nur solche Programme, die stark ins System eingreifen kommen mit einem Deinstallationsprogramm (Adobe, Virenscanner). Wer alle Spuren eines Programms entfernen möchte, kann sich eine Software wie AppCleaner installieren. Damit lassen sich auch noch weitere Dateien und Ordner aufspüren, die vom zu löschenden Programm verwendet wurden. Kostenlos, Download: http://www.giga.de/downloads/appcleaner/tipps/appcleaner/

30. Probleme nach Softwareaktualisierung Tauchen nach System- und Sicherheitsupdates plötzlich gehäuft Probleme auf, dann hat sich folgende Maßnahme anstelle einer Neuinstallation bewährt. Man lädt sich auf der Download-Site von Apple manuell einen Combo-Updater mit der aktuellen Systemversion herunter. Diese Datei ist mehrere hundert Megabytes groß. Per Doppelklick startet man die Aktualisierung damit erneut. Hierbei werden auch all jene Dateien seit der ersten Release der aktuellen Betriebssystemversion erneut aktualisiert, die bei früheren Updates nicht richtig oder mit den falschen Zugriffsrechten geschrieben wurden. Abschließend repariert man im Festplatten-Dienstprogramm noch die Zugriffsrechte des Startvolumes. Info und Download: http://support.apple.com/de_DE/downloads/

MACup_09_2010_Titel_140
Dieser Artikel erschien in der MACup und wurde von den Online-Lesern als bester Artikel der Ausgabe 08/2010 ausgezeichnet.

Unser Angebot: 2 Ausgaben der MACup kostenlos und unverbindlich testen!

Hat dir "Tipps & Tricks für Mac-Einsteiger - Teil 2" von MacMagazin gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE