Apple zieht Safari-Update zurück

Julien Bremer
6

Apple veröffentlichte in der vergangenen Nacht ein Update für seinen Browser Safari. Doch schauen wir im Mac App Store unter Updates, finden wir nichts. Das Unternehmen hat das Update fürs Erste wieder zurückgezogen.

Apple zieht Safari-Update zurück

Ursprünglich sollte Safari 8.0.1 für OS X Yosemite einige Verbesserungen in der Stabilität bringen und kleine Sicherheitslücken schließen. Auch ein Fehler mit iCloud – hier konnte es vorkommen, dass die Synchronisation des Browserverlaufs verhindert wurde – sollte behoben werden.

Doch die neue Version war nur für kurze Zeit verfügbar, bevor sie Apple wieder entfernte. Über die Gründe dafür ist noch nichts bekannt. Das Support-Dokument ist weiterhin zu finden. Auch die neuen Versionen 7.1.1 (für OS X Mavericks) und 6.2.1 (für OS X Mountain Lion) wurden wieder zurückgezogen.

Weitere Themen: Apple