Safari ist neben Firefox, Google Chrome und Co. ein weiterer erfolgreicher Vertreter unter den Browsern am PC. Falls ihr einen Browser-Hijacker eingefangen habt oder der Browser Webseiten nicht mehr richtig darstellt, bzw. es zu weiteren Fehlern kommt, sollte man Safari zurücksetzen.

Safari zurücksetzen und Standard-Einstellungen wiederherstellen

Beachtet, dass beim Zurücksetzen von Safari alle vorgenommenen Einstellungen, Lesezeichen etc. verloren gehen. Vorab solltet ihr demnach wichtige Bookmarks aus Safari sichern.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher

MOUNTAIN LION - Teil 5
55.600 Aufrufe

Safari zurücksetzen und wiederherstellen

Geht für den Safari-Reset wie folgt vir:

  1. Steuert über die Menüleiste die Option „Safari“ an.
  2. Hier findet ihr bereits die Option „Safari zurücksetzen“.
  3. Im nächsten Fenster könnt ihr alle Einstellungen auswählen, die beim Zurücksetzen gelöscht werden sollen. Hierzu gehörten gesammelte Daten, der Verlauf, Download-Einträge, AutoFill-Einstellungen und mehr.
  4. Klickt auf „Zurücksetzen“.
  5. Nun werden alle vorgenommenen Einstellungen aus dem Browser gelöscht.

Safari resetten: Menüpunkt weg? So gehts trotzdem (ab Yosemite)

In aktuellen Safari-Versionen ist der Button nicht mehr vorhanden. Um die Browser-Daten zu löschen, muss man daher einen etwas umständlicheren Umweg gehen:

  1. Steuert zunächst oben „Verlauf“ an, um dort den Verlauf und Website-Dateien zu löschen. Um alle aufgerufenen Seiten zu entfernen, wählt den „gesamten Verlauf“.
  2. Geht dann in die Einstellungen von Safari. Über den Menüpunkt „Datenschutz“ lassen sich alle Website-Daten löschen.
  3. Im Bereich „Passwörter“ werden gespeicherte Kennwörter entfernt.
  4. Im Abschnitt „Mitteilungen“ löscht man dann noch die empfangenen und verschickten Mitteilungen.

safari-loeschen

Safari zurücksetzen: So kann man die Standard-Einstellungen wiederherstellen

Das Zurücksetzen eignet sich auch, wenn ihr Safari an einem Rechner benutzt, an dem mehrere Personen sitzen. So verhindert ihr, dass andere z. B. sehen können, welche Webseiten ihr besucht habt.

Sollte Safari nach dem Zurücksetzen immer noch nicht ordnungsgemäß funktionieren, solltet ihr den Browser zunächst vollständig löschen und dann neu auf der Festplatte installieren. Zudem sollte regelmäßig sichergestellt werden, dass die neueste Version des Browsers auf der Festplatte installiert ist. Durch regelmäßige Updates werden einerseits Bugs und Fehler behoben, zudem schließen die Entwickler auf diesem Weg etwaige Sicherheitslücken, die eure privaten Daten gefährden könnten. Bei uns findet ihr die aktuellen Versionen von Apple Safari als Download:

Wir zeigen euch auch, wie man den Cache in Safari leeren kann und wie der Safari-Verlauf gelöscht wird.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Ubuntu

    Ubuntu

    Ubuntu ist ein alternatives, freies und kostenloses Linux-Betriebssystem, dass auf Debian basiert und in PCs, Smartphones, Fernseher, Tablets und Smartphones eingesetzt wird. Hier gibt es die ISO-Dateien zum Download.
    Robert Schanze 1
  • openSUSE

    openSUSE

    Die Distribution openSUSE ist der alte Favorit unter den Linux-Distributionen. Hier gibt es die Download-Links und die Systemanforderungen.
    Robert Schanze
  • Drag and Drop: Was ist das? Einfach erklärt

    Drag and Drop: Was ist das? Einfach erklärt

    „Drag and Drop“ ist ein Begriff, der relativ häufig auftaucht, wenn es darum geht Dateien zu bewegen und zu verschieben, z.B. auf einem Tablet oder Windows-Computer. Aber was heißt das eigentlich genau? Wie funktioniert es und was kann man machen, wenn Drag and Drop nicht funktioniert? In diesem Ratgeber erfahrt ihr die Antworten.
    Selim Baykara 2
* gesponsorter Link