AutoRunnerX

Download Ver. 2.0.4 - für Windows

Das Tool AutoRunnerX installiert sich als Hintergrundprozess, der dann wählbare Aktionen durchführt, sobald ein USB-Laufwerk angeschlossen wird.

Auf diese Weise kann man etwa einen USB-Stick als Schalter nutzen, um bestimmte Programme jedes Mal automatisch zu starten, sobald ein USB-Laufwerk aktiviert wird. Aber AutoRunnerX hat auch noch andere nützliche Features. Für Privatanwender ist das Programm kostenlos!

Windows schneller machen: Die besten Tools

AutoRunnerX Anwendungsbeispiele

Nach der Installation finden wir das Programm in der Systemsteuerung. Dort nehmen wir alle Einstellungen vor. AutoRunnerX lauert als Prozess im Hintergrund und überwacht die USB-Anschlüsse. Hat man beispielsweise einen USB-Stick als Transportmedium zwischen Arbeitsplatz und Heimcomputer im Gebrauch, kann beim Einschieben des Sticks automatisch eine Synchronisation gestartet werden. Oder nutzt man ein portables Mailprogramm, kann dieses sofort beim Einschieben automatisch vom Stick gestartet werden.

Da es in den Optionen auch möglich ist, dort gezielt Programmparameter anzugeben, kann das Werkzeug beispielsweise auch einen kompletten Virenscan neu angeschlossener Laufwerke durchführen. AutoRunnerX kann sogar Programme von der Festplatte starten.

Es macht nichts, wenn die Programmanweisungen sich auf unterschiedliche USB-Sticks beziehen. Findet das Programm bestimmte Ordner oder Dateien auf einem Stick nicht, dann passiert eben gar nichts, dafür klappt es problemlos, wenn der richtige Stick kommt.

Generell reagiert AutoRunnerX auf jeden USB-Stick. Findet es die ausgewählten Dateien, Programme oder Ordner auf einem Stick nicht vor, dann passiert eben einfach nichts. Wahlweise kann man das Tool aber auch nutzen, um automatisch eine Desktopverknüpfung anzulegen, sobald ein USB-Laufwerk angeschlossen wird.

Mit AutoRunnerX eine Desktopverknüpfung erstellen

Steckt man einen USB-Stick in den PC, dann will man darauf bzw. damit auch irgendwelche Aktionen durchführen. Doch damit das geht, muss man erst einmal den Explorer öffnen, dann das Laufwerk des Sticks suchen und schließlich diesen öffnen. Dank AutoRunnerX geht das deutlich einfacher.

In den Programmoptionen finden wir verschiedene Möglichkeiten, die uns den Umgang mit USB-Laufwerken leichter machen, selbst wenn wir dort keine Programme automatisch starten wollen. Eine der Optionen heißt “Laufwerksverknüpfung auf dem Desktop”. Sie sorgt dafür, dass bei jedem Anschließen eines USB-datenträgers ein Icon auf dem Desktop erscheint, mit dem wir das Laufwerk sofort schnell öffnen können. Wird das Laufwerk entfernt verschwindet auch das Icon.

Die Funktion “Laufwerk mit Explorer öffnen” ist ein weiteres nützliches Feature. Dabei wird jedes neue USB-Laufwerk sofort im Hauptverzeichnis geöffnet und kann ohne Umweg über den Explorer sofort genutzt werden. Das kann man übrigens auch MIT CDs und DVDs machen!

Es gibt beim Hersteller auch einen Ableger namens AutoRunnerU. Der kann, anders als AutoRunnerX, seine ganzen Aktionen auf einen bestimmten Anwender beschränken. So kommen sich die Einstellungen unterschiedlicher Computeruser nicht gegenseitig ins Gehege.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Bernhard Fomm