Zu den Installationsoptionen beim Avira Free Antivirus Download gehört unter anderem auch der Browserschutz.Aber was ist, wenn der Avira Browserschutz deaktiviert wurde?

Während der Installation werden wir gefragt, ob wir die Avira Antivir SearchFree Toolbar installieren möchten und gleichzeitig die entsprechende Seite bei Avira als Standardsuchmaschine unseres Browsers nutzen wollen. Da es sich aber eigentlich um eine Zusatzsoftware eines Drittanbieters handelt, kann an diese Option abwählen.

Winload Avira Free Antivirus Video
52.405 Aufrufe

Avira Antivir Browserschutz installieren | winload.de

Während der Installation entscheidet sich, ob man den Avira Antivir Browserschutz will oder nicht. Allerdings kann man diese Entscheidung nachträglich noch ändern

Ob diese Avira Antivir Toolbar wirklich einen Nutzen bringt, kann bezweifelt werden. In erster Linie geht es darum, dass die Firma Avira natürlich den kostenlosen Service, den sie laut eigener Aussage mehreren Hundert Millionen Menschen weltweit bietet, irgendwie auch bezahlt haben möchte. Der sogenannte Avira Antivir Browserschutz kommt in diesem Fall also vom Suchmaschinenanbieter Ask.com, der hauptsächlich durch solche Huckepack-Installationen versucht, dem Marktführer Google Anwender wegzuschnappen.

Was bietet der Avira Antivir Browserschutz?

In erster Linie soll der Browser-Schutz vor Viren und Malware aus dem Internet schützen, die man sich schon beim Besuch einer Seite einfangen kann. Ist die Option aktiviert, dann werden auch „verdächtige I-Frames“ in Webseiten kontrolliert und ggfs. blockiert. iFrames sind eingebettete Webseiteninhalte, die über einen HTML-Befehl in eine Seite eingefügt werden, eigentlich aber von ganz woanders kommen. In den meisten Fällen ist das Werbung oder z.B. die Facebookbox auf Webseiten. Manchmal handelt es sich aber auch um eine Virenattacke, die man nicht mal sehen kann.

Avira Antivir Browserschutz Webseite gesperrt | winload.de

Der Avira Antivir Browserschutz hat eine Webseite erfolgreich gesperrt

Wie gut oder schlecht dieser Schutz ist, ist eine Frage. Eine ganz andere Frage ist, wie hilfreich und seriös ein Antivirenprogramm ist, dass diesen Schutz nicht automatisch bietet. Es empfiehlt sich also den Avira Antivir Browserschutz bei der Installation bereits zu aktivieren. Denn viele Viren holt man sich heutzutage „im Vorbeigehen“ aus dem Internet auf den Rechner. Speziell solche Viren wie der sogenannte BKA-Trojaner bzw. GVU-Trojaner nutzt Sicherheitslücken in den Browsern und es reicht bereits, einfach nur auf eine Webseite zu stoßen, um sich den Rechner zu infizieren.

Weiter: So kann man den deaktivierten Avira Antivir Browserschutz wieder starten!

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Linux: Unsere 7 besten Top-Tipps

    Linux: Unsere 7 besten Top-Tipps

    Für Linux gibt es sehr viele Distributionen. Wir zeigen euch am Beispiel von Linux Mint unsere besten Tipps und Tricks zum Betriebssystem.
    Robert Schanze
  • Debian

    Debian

    Wer einen stabilen Server oder Desktop-Betriebssystem sucht, kann zu Linux Debian greifen. Dadurch erhält man ein sehr sicheres Betriebssystem, das durch die Debian-Repositories auf sehr viele Programme und Werkzeuge zugreifen kann. Hier zeigen wir euch den Download zu den ISO-Dateien.
    Robert Schanze
  • Manjaro Linux

    Manjaro Linux

    Manjaro Linux ist für fortgeschrittene Linux-Nutzer, die eine sehr benutzerfreundliche Desktop-Oberfläche auf Basis von Arch Linux suchen. Hier gibt es den Download von Manjaro mit den Desktop-Umgebungen Xfce und KDE.
    Robert Schanze
* gesponsorter Link