Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Eigenes EPUB Buch auf das iPad ins iBook

Bernd Korz

Mit dem iPad kam der iBook Store und die iBook App ins Rollen. Wer gerne und viele Bücher liest, wird sich über die App besonders freuen. Doch man kann damit auch mehr machen. Man kann auch seine eigenen Bücher, PDFs… in iBooks einpflegen. Und wie das geht, wollen wir heute beschreiben.

Als Vorlagen nehmen wir uns irgend ein PDF, welches wir in diesem Tutorial nicht nachbearbeiten werden, sondern 1:1 übernehmen wollen. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Dokument eine oder 100 Seiten hat. Haben wir eine PDF Datei müssen wir uns eine Software hierfür herunterladen. Für unser Tutorial nutzen wir Calibre, welches es für Windows, Mac OS X und Linux gibt.

Ist das Programm geöffnet wählt man sich mit einem Klick oben links ein neues Buch aus, welches man hinzufügen möchte.

Das Buch wird nun in Calibre umgewandelt, in die Liste hinzugefügt und zur weiteren Bearbeitung angezeigt.

Um ein Buch in die iBook App hinzufügen zu können muss dieses in das EPUB Format umgewandelt werden. Genau hierfür haben wir uns Calibre installiert, denn dieses Programm übernimmt das für uns. Um das Dokument umzuwandeln klickt man mit der rechten Maustaste auf das Dokument, welches umgewandelt werden soll. Ein Kontextmenü öffnet sich und man kann die Umwandlung auswählen.

Ein E-Book ist nicht einfach eine PDF Datei, es können hier viele Einstellungen vorgenommen, Lesezeichen gesetzt und Informationen eingebettet werden. Weiter können wichtige Features wie ein Inhaltsverzeichnis angelegt werden. Calibri bietet dieses alles an um ein optimales E-Book zu erstellen.

Nachdem das E-Book dann angelegt wurde kommt man ins Hauptfenster zurück in der die ganzen Bücher aufgelistet sind. Als nächstes müssen wir nun das neu erstellte E-Book auf die Festplatte speichern, hierzu klicken wir mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Buch in der Liste um wieder ins Kontextmenü zu gelangen und wählen dort aus:

Calibri legt nun einige Dateien auf der Festplatte an, die wichtigste ist die mit der Endung .epub. Nun muss das iPad mit dem Computer verbunden und iTunes geöffnet werden. Als nächstes wird dann die neu erstellte Datei mittels Drag und Drop auf in der Liste links auf “Bücher” gezogen.

Um das neue Buch nun auf das iPad zu bekommen muss nun eine Synchronisierung durchgeführt werden. Geht man dann auf dem iPad in seine iBook App sieht das Ganze so aus:

Das neue Buch kann nun angeklickt und gelesen werden. Hier wird man auch feststellen, dass es hier und da sicherlich noch Optimierungsbedarf gibt (besonders für das Inhaltsverzeichnis und die Anordnung der Bilder in den Texten…).

Ist man nun mit seinem Ergebnis zu frieden kann man sein Buch auch direkt mit einer ISBN Nummer versehen und es im iBook Store zum Verkauf anbieten. Vielleicht winkt ja am Ende das große Geld :) Die Verteilung eines solchen Mediums darf man nicht unterschätzen.

Weitere Themen: iPad, Kovid Goyal

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz