Carousel: Mac- und iOS-Apps für Adobes Cloud-Angebot erhältlich

Florian Matthey
1

Nicht nur Apple will seine Kunden mit iCloud zum Umzug in die Daten-Wolke bewegen. Auch Adobe hat ein Cloud-Angebot gestartet: Mit “Carousel” können Adobe-Kunden alle ihre Fotos auf den Servern des Photoshop-Entwicklers abspeichern. Nun hat das Unternehmen die ersten Versionen der iOS- und Mac-Apps für Carousel veröffentlicht.

Carousel für den Mac* ist über den Mac App Store, Carousel fürs iPhone und iPad* über den App Store erhältlich. Die Apps setzen ein Carousel-Abonnement voraus, das sich über die iOS-App als In-App-Einkauf abschließen lässt. Der Preis liegt zur Einführung für ein Jahr bei 44,99 Euro, für einen Monat bei 4,99 Euro. Später soll das Angebot 99 Dollar (rund 69,80 Euro) pro Jahr oder 9,99 Dollar (rund 7,04 Euro) pro Monat kosten.

Im Gegensatz zu Apples iCloud-Angebot Fotostream, das allerdings kostenlos erhältlich ist, beschränkt sich Carousel nicht auf den Abgleich von Fotos zwischen einzelnen Geräten. Apples Fotostream speichert bis zu 1000 Fotos bis zu 30 Tage nur temporär auf Apples Server, bis sie auf allen mit dem iCloud-Account verbundenen Geräten abgespeichert sind. Carousel speichert hingegen eine unbegrenzte Zahl an Bildern dauerhaft ab, so dass sie sich mit den Mac- und iOS-Apps ebenso wie mit den Windows- und Android-Apps dauerhaft abrufen lassen, ohne Platz auf der Festplatte oder dem Flash-Speicher des jeweiligen Gerätes einzunehmen. Voraussetzung ist dann natürlich immer eine bestehende Internet-Verbindung.

Weitere Themen: iOS, Apps

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz