CF-Auto-Root: Einsteigerfreundliches Root-Tool für Android

Download Ver. 1.0 - für Windows

Mit dem Tool CF-Auto-Root können Android-Smartphones und -Tablets verschiedener Hersteller schnell und einfach gerootet werden. Für die Nutzung der Software sind lediglich Grundkenntnisse der Materie notwendig — der Vorgang an sich geht fast komplett automatisch vonstatten. Wir bieten euch in diesem Artikel eine Anleitung zu CF-Auto-Root sowie weiterführende Download-Links.

Die Initialen „CF“ in CF-Auto-Rooter verraten es eingefleischten Rootern bereits: Der szenebekannte Entwickler Chainfire steckt hinter der Anwendung für Windows, Linux sowie Mac, die für zahlreiche Geräte den Root-Prozess übernimmt.

Der CF-Auto-Root beschränkt sich momentan auf Samsung-, Motorola-, sowie Nexus-Geräte, Nutzer von LG- oder HTC-Geräten können mit der Software einen Root nicht bewerkstelligen. Beim Vorgang bleiben — bis auf die Änderungen des System-Zugriffs — alle anderen Daten unberührt, auch die Nutzerdaten. Praktischerweise übernimmt die Software ebenfalls die Installation von SuperSU, einer App zur Rechteverwaltung von gerooteten Apps, die auf jeden Fall bei gerooteten Geräten genutzt werden sollte. Denn mit einem gerooteten Android-Smartphone oder -Tablet können alle Apps auf die Systemdaten zugreifen und diese nicht nur auslesen, sondern auch ändern. Ist SuperSU installiert, wird gefragt, ob eine App dies darf und man ist auf der sicheren Seite.

Achtung! Für Schäden an Geräten durch das Befolgen dieser Anleitung übernehmen wir keine Haftung. Außerdem erlischt unter Umständen die Gewährleistung durch die Erhöhung des Flash-Counters, geänderten oder das Entsperren des Bootloaders der auf dem Mobilgerät zum Einsatz kommenden Firmware.

CF-Auto-Root: So funktioniert das Tool

Die Durchführung des Root-Prozesses variiert von Gerät zu Gerät. Bei ODIN handelt es sich um eine Samsung-eigene Software für Windows zum Flashen von Systemdateien auf Mobilgeräte. Alle anderen Smartphones und Tablets werden mittels Fastboot von CF-Auto-Root bedient, der Vorgang ist jedoch ähnlich einfach.

CF-Auto-Root für Samsung Galaxy S3, S4, S5 & Co. – Anleitung

samsung-logo

Achtung! Bei Samsung-Geräten wird durch die Nutzung des Tools CF-Auto-Root der Knox- sowie Flash-Counter erhöht, was die Gewährleistung erlöschen lässt. Wir übernehmen außerdem keine Haftung für Schäden an Geräten durch die Befolgung der Anleitung.

  • Samsung KIES vor der Nutzung deinstallieren, Samsung-USB-Treiber installieren (falls das Gerät nicht automatisch erkannt wird, was ab Windows 7 in der Regel der Fall ist) und Computer gegebenenfalls neu starten
  • Die Modellnummer des Samsung-Geräts kann unter „Einstellungen“ -> „Über das Telefon“ bzw. „Geräteinformationen“ herausgesucht werden
  • Danach kann auf der Übersichtsseite der CF-Auto-Root-Homepage über die Seitensuche im Browser (STRG + F drücken) nach der Modellnummer das passende Archiv gefunden werden
  • Modell gefunden? Jetzt das ZIP-Archiv herunterladen und entpacken
  • Darin befindet sich bereits die ODIN-Software zum Flashen und die für den Root-Prozess benötigte Datei, meist mit der Endung .TAR.MD5
  • Jetzt ODIN mit Administrator-Rechten starten (Rechtsklick -> „Als Administrator ausführen“)
  • Samsung-Gerät ausschalten und mittels gleichzeitigem Drücken der „Lautstärke leiser“-, Home- und Power-Taste in den Download-Modus versetzen, anschließend bei neueren Modellen je nach Bildschirmanweisung noch „Lautstärke höher“ und per USB-Kabel mit dem Computer verbinden
  • Danach die .tar.md5-Datei über den Button „PDA“ bzw. „AP“ einfügen und Flash-Vorgang starten
  • Gerät neustarten

CF-Auto-Root für sonstige Smartphones und Tablets (Nexus & Co.)

Nexus 9: Das Lollipop-Flaggschiff im Unboxing und Hands-On-Video Bild

  • Zuerst sollte überprüft werden, ob der Bootloader des zu rootenden Geräts entsperrt werden muss. Bei Nexus-Geräten ist dies zwar der Fall, CF-Auto-Root übernimmt jedoch diesen Schritt. Bei anderen Geräten muss dies händisch erfolgen, Anleitungen sind in einschlägigen Foren und bei den Herstellern zu finden
  • Für die Nutzung von CF-Auto-Root für Nexus-, Motorola- und andere Smartphones sowie Tablets sind ADB-Treiber erforderlich. Diese können mit oben verlinkter Datei installiert werden.
  • Danach die Einstellungen des Mobilgeräts aufrufen und bei „Über das Telefon“ die Modellnummer heraussuchen
  • Über STRG + F auf der CF-Auto-Root-Homepage nach der Modellnummer suchen, um zu prüfen, ob das Tool für das entsprechende Gerät verfügbar ist und entsprechendes ZIP-Archiv herunterladen
  • Smartphone oder Tablet ausschalten
  • Danach Mobilgerät in den Fastboot-Modus versetzen (bei Nexus-Geräten mit „Lautstärke lauter“- und Power-Button — drücken und etwa 5 Sekunden gedrückt halten)
  • Gerät per USB-Kabel mit dem Computer verbinden
  • CF-Auto-Root-Archiv entpacken und root-windows.bat mit Administrator-Rechten starten
  • Vorgang mit beliebiger Taste bestätigen — gegebenenfalls wird mehrmals nach einer Bestätigung gefragt
  • Anschließend sollte das Gerät gerootet und SuperSU installiert sein

von

Alle Artikel zu CF-Auto-Root
  1. Handy rooten: Anleitungen und Tipps für Android

    Martin Malischek 6
    Handy rooten: Anleitungen und Tipps für Android

    Android und Root – manche lieben es, andere nicht. Doch warum und wie rootet man sein Android-Handy und welche Risiken sowie Vorteile sind mit dem Systemzugriff überhaupt verbunden? Antworten auf diese Fragen und zum Thema Smartphone Rooten erläutern wir in...