Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Comic Life

Sven Kaulfuss

Dank Comic Life wird man zum eigenen Verleger eines „Comic-Buch-Verlages“, oder vereinfacht ausgedrückt, haucht es der eigenen Fotosammlung neues Leben ein, indem man daraus einen kompletten Comicstrip erstellt, der seine ganz eigene Geschichte zu erzählen vermag. Comic Life bietet eine Vielzahl von Seitenvorlagen, die nur darauf warten mit Bildern gefüllt zu werden.

Hierfür greift Comic Life auf die Bibliothek von iPhoto zurück (iPhoto Library), die perfekt in das Programm integriert ist. Nicht nur durch zahlreiche Templates gelingt die kreative, Personalisierung. Man erzeugt und platziert zudem authentisch wirkende Sprechblasen, Bildbeschriftungen, Bildüberschriften und Spezialeffekte. Abgerundet wird das Paket durch eine handvoll Filter (CoreImage), die aus den eigenen Fotos wie echt wirkende Zeichnungen generieren. Wer möchte, kann auch ganz spontan aus Comic Life ein Foto mit der integrierten iSight des Macs schießen und in den Comicstrip platzieren. Hat man erfolgreich seine Comic-Geschichte gestaltet, bieten sich mehrere Möglichkeiten zum Export und der Weitergabe an. So unterstützt Comic Life den Apple Online-Dienst Mobile Me, versendet die Bilder per E-Mail oder gibt sie als HTML an iWeb weiter. Comic Life unterstützt neben JPG, auch noch die Formate TIFF, GIF und PNG. Doch nicht nur für typische Comics eignet sich die Software, so erstellt man bspw. Gebrauchsanleitungen, Grußkarten oder auch großformatige Poster. Comic Life ist zwar leider keine Freeware, erlaubt jedoch durch den kostenlosen Download, die Software in einer 30tägigen Testversion nutzen zu können. Darüber hinaus existiert noch eine Comic Life Deluxe Edition, diese bietet zum Preis von 30 Euro noch zusätzliche Zeichensätze, Stilarten und Vorlagen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz