Comodo Firewall

Mit der kostenlosen Firewall der Experten für Sicherheitssoftware von Comodo kann man den Rechner vor unbefugten Zugriffen und Angriffen von außen schützen.

Die Comodo Firewall schaltet sich zwischen Ihren PC und das Internet und beobachtet und analysiert den Netzwerktraffic. Wie alle Firewalls dient das Programm auf der einen Seite dazu, nicht benötigte Ports zu schließen, um Eindringlingen so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten und andererseits dazu, festzulegen, welche Programme auf das Internet beziehungsweise auf Netzwerk-Ressourcen außerhalb des eigenen Rechners zugreifen dürfen und welche nicht.

Eigenschaften der Comodo Firewall

Besonderheit der von Comodo entwickelten Firewall ist die Cloud-basierte Erkennung von Schadroutinen. Durch die Vernetzung mit anderen Computern kann auf neue Bedrohungen so besonders schnell reagiert werden. Das gilt natürlich im Negativen wie Positiven, denn auch die Whitelist von zulässigen Dateien und Dateioperationen wird in der Cloud ständig aktualisiert. Um diese Funktionen nutzen zu können, muss man während der Installation bestätigen, beziehungsweise das voreingestellte Feld aktiv lassen, dass man die Online-Verhaltensanalyse unbekannter Programme nutzen möchte. Dafür kann man problemlos das Kästchen darüber deaktivieren, in dem die DNS-Server auf die Comodo-eigenen SecureDNS-Server geändert werden.

Comodo Firewall Hauptfenster

Die Comodo Firewall kontrolliert alle laufenden Prozesse und macht den User darauf aufmerksam, wenn ungewöhnliche Ereignisse passieren. Der User kann dann Programme blockieren oder auch blockierte Programme wieder frei geben. Ein weiteres Feature der Comodo Firewall ist die Sandbox, in der möglicherweise gefährliche oder schädliche Programme in einer virtuellen Umgebung gestartet werden, die ihnen keinen Zugriff auf elementare Funktionen des Computers gibt.

Bildergalerie comodo-firewall

zum Hersteller
von

Weitere Themen: Comodo

Weitere Artikel zu Comodo Firewall
Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz