Microsofts Tablet-Dilemma – Wie Bill Gates das Courier-Projekt beendete

von

Einige von euch erinnern sich vielleicht noch an Microsofts Courier. Das Tablet, welches vor einigen Jahren in Redmond in Entwicklung war und irgendwann aus unerfindlichen Gründen beendet wurde. 18 Monate und einige Interviews später gibt es nun einen Bericht darüber, wie das Schicksal seinen Lauf nahm.

Microsofts Tablet-Dilemma – Wie Bill Gates das Courier-Projekt beendete

Microsoft und die Tablets, eine Geschichte voller – naja, lassen wir das. Es dürfte allseits bekannt sein, dass Bill Gates immer schon ein Fan von Tablets war. Leider hat er es zu seinen CEO-Zeiten mit den hauseigenen Geräten nie wirklich weit geschafft. Doch Microsoft wollte die Idee nicht aufgeben und hatte 2010 das Problem, dass man sich zwischen zwei Tablet-Ideen entscheiden musste.

Auf der einen Seite Robbie Bach und J Allard, der Vater der Xbox und des Zunes – und damit auch eine wichtige Person für das heutige Windows Phone 7 und der Metro UI – auf der anderen Steven Sinofsky, Kopf von Microsoft Windows. Jay Greene von CNET berichtet erstmals über die Geschehnisse hinter der Bühne.

Gezwungen zu einer Entscheidung wählte der jetzige CEO Steve Ballmer den Telefonjoker und bat Bill Gates um Rat. Ballmer arrangierte ein Meeting zwischen Gates, Allard und dem Kopf der Abteilung Entertainment and Devices, Robbie Bach. Bach und Allard sollten Gates davon überzeugen, dass Courier der richtige Weg für die Tablet-Zukunft Microsofts sei. Im Gegensatz zu den kommenden Windows-Tablets sollte Courier eine stark modifizierte Variante von Windows nutzen.

So begab es sich, dass sich die drei Anfang 2010 in Kirkland, Washington trafen, um Courier zu besprechen. Dort fragte Gates, wie das Gerät denn E-Mails empfangen könne. Allards Antwort: Wir wollen keinen E-Mail-Client auf dem Gerät. Die Besitzer eines Courier werden bereits ein Smartphone und einen PC haben, welches diese Funktionen problemlos erledigen kann. Courier sollte kein Computer-Ersatz sein, sondern vielmehr für kreative Aufgaben genutzt werden.

Gates war von dieser Entscheidung verständlicherweise nicht begeistert, verdient seine Firma doch einen großen Teil durch den Verkauf von Office und E-Mail-Lösungen rund um Outlook und Exchange. Gates gab seinen Eindruck an Ballmer weiter und innerhalb weniger Wochen war das Projekt Geschichte. Einige Monate später gaben Allard und Bach bekannt, dass sie Microsoft verlassen werden, sagten aber, dass diese Entscheidung nichts mit dem Ausgang des Courier-Programm zu tun habe.

Die Geschichte zeigt, wie Microsoft sich gegen Courier, ein Tablet was gecancelt wurde kurz bevor das erste iPad erschien, und für eine Tablet-Zukunft auf Basis von Windows 8 entschieden hat. Ein Mitglied des damaligen Courier-Teams sagte gegenüber CNET, dass das Projekt angeblich schon fast fertig gewesen wäre.

Microsoft entschied sich für die sichere Variante: Microsoft Windows. Der Grund: Im Gegensatz zu einer neuen Plattform, wie es Courier gewesen wäre, bevorzugen Firmenkunden bekannte Produkte, mit denen sie bereits zu tun haben. Und auch Studien haben ergeben, dass sich die Konsumenten ein Windows-Tablet wünschen.

Microsoft hat bei den Tablets bisher das Nachsehen: Das iPad wird im kommenden Jahr drei Jahre alt und selbst Android verbreitet sich auf den flachen Geräten langsam. Erst mit Windows 8 will der Software-Gigant auf den Tablets richtig durchstarten. Bis dahin werden weitere Millionen iPads und Android-Tablets ausgeliefert worden sein – von den Software-Sprüngen ganz zu schweigen.

Etwas mehr Mut täte dem Unternehmen aus Redmond gut. Allard hatte dies bereits mit der ersten Xbox bewiesen. Während Gates eine Windows-Welt auf der Konsole bevorzugte konnte er sich durchsetzen und beweisen, dass es auch ohne geht. Allards Ziel, laut einem Microsoft-Kollegen: “Er versuchte Microsoft aufzumischen, weil sie nicht gut waren bei Consumer-Produkten.”

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Bill Gates, Tablet, Microsoft


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz