Desk-Timer

Setup-Version Ver. 2.11.1 - für Windows
Weitere Downloads sind verfügbar:

Portable Version Ver. 2.11.1 - für Windows

Desk-Timer bildet alle Termine und Aufgaben auf dem aktuellen Hintergrundbild von Windows ab. So vergesst Ihr keine Termine mehr. Zusätzlich erinnert das Sharewareprogramm auch mit einem Alarm an Termine.

Den Windows-Desktop sieht man häufig. Er ist also ein guter Ort, um darauf Termine anzuzeigen. Während Ihr dazu normalerweise ständig ein Programm starten müsst, läuft der Desk-Timer im Hintergrund und aktualisiert jeden Tag aufs Neue das Hintergrundbild, um die aktuellsten Termine, Aufgaben und Notizen anzuzeigen.

Desk-Timer Features

Der Desk-Timer ist ein Allroundprogramm um alles, das man auf keinen Fall vergessen darf. Natürlich gibt es kleine Programme, die einen an Termine erinnern. Jedes Handy kann das. Aber im Arbeitsfluss wird so etwas schon mal übersehen und geht unter. Desk-Timer kann nicht untergehen, weil das Hintergrundbild des Desktops immer zu sehen ist, wenn man ein Programm schließt oder wechselt. Hat man sich erst einmal daran gewöhnt, seine Termine und Aufgaben dort zu verwalten, seine Notizen dort abzulegen, dann mag man es nicht mehr missen.

Das Programm ist aber mehr als nur ein nettes Tool, mit dem man Termine auf das Desktopbild kopieren kann. Desk-Timer ist eher eine komplette Terminverwaltung mit der Möglichkeit Termine und Aufgaben einzeln oder wiederkehrend zu verwalten. Außerdem könnt Ihr hier Notizen aufnehmen und an geeigneter Stelle anzeigen und Euch auch an Geburtstage erinnern lassen. Das Layout der verschiedenen Bereiche lässt sich frei ändern, so dass man sich sein Hintergrundbild entsprechend anpassen kann. Außerdem unterstützt Desk-Timer auch Multimonitorumgebungen.

Desk-Timer Einstellungen und Verwendung

Vieles läuft beim Desk-Timer automatisch im Hintergrund ab. Ist das Programm erst einmal vollständig eingerichtet, wird es beim Windowsstart geladen und passt sofort das Hintergrundbild von Windows den aktuellen Gegebenheiten an. Der aktuelle Tag wird angezeigt und außerdem alle anstehenden Termine, Aufgaben und Notizen sowie eventuelle Geburtstage.

Dabei werden abgelaufene Termine und erledigte Aufgaben gelöscht. Neue werden geladen und angezeigt. Und so ganz nebenbei kann Desk-Timer auch noch jeden Tag ein anderes Hintergrundbild anzeigen und sogar bei speziellen Ereignissen vom Alltagstrott abweichen. Also etwa wenn ein Feiertag ist oder man Urlaub hat.

Desk-Timer ist Shareware und die einmalige Registrierung kostet 15 Euro. Bevor man sich zur Registrierung entscheidet, kann man das Programm 40 Tage lang uneingeschränkt testen. Das Tool gibt es als portable Version (für USB-Sticks) und als Setup.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Jürgen Bäckmann