Diabetes – Blutzuckerwerte speichern und dokumentieren

Download Ver. 1.35 - für Windows

Das Sharewareprogramm Diabetes dokumentiert die gemessenen Blutzuckerwerte und kann sie in verschiedenen Tabellen und Diagrammen übersichtlich auswerten und präsentieren.

Diabetes ist eine Volkskrankheit und wird sie nicht überwacht und behandelt, führt sie zum Tod. Was eignet sich da besser als ein Computer, alle gemessenen Werte aufzunehmen und in sinnvolle Diagramme zu überführen? Für 28 Euro könnt Ihr die Vollversion bestellen. Die Testversion lässt Euch entscheiden, ob das Programm Euch etwas nützt.

Windows 10: Die 25 wichtigsten Programme

Diabetes – Funktionen

Das Programm Diabetes ist auf jeden Fall auffällig! Es ist geradezu aufdringlich bunt. Vielleicht soll das ein ernstes Thema spielerischer machen, doch der Effekt wirkt eher unseriös. Wenn man sich daran gewöhnt hat, fallen als nächstes die vielen Funktionen und Möglichkeiten des Programms auf.

Dieses Diabetes-Programm kann Eingaben für mehrere Benutzer aufnehmen und auswerten. Bei der Auswertung könnt Ihr entscheiden, ob die durchschnittlichen Werte des Tages, von Monaten oder sogar über mehrere Jahre berechnet werden sollen. Es gibt sechs verschiedene Diagrammtypen. Während manch einer besser mit Liniendiagrammen zurechtkommt, ist ein anderer mit Balken besser bedient. Hier könnt Ihr es Euch aussuchen. Und natürlich sind die Diagramme wahlweise zwei- oder dreidimensional. Die Grenzwerte können selbst bestimmt werden.

Hilfreiche Tools für Diabetiker

In einem Diabetes-Programm Werte einzutragen und Auswertungen zu sehen, ist nur der eine Teil. Diabetiker können ja selbst etwas dafür sorgen, dass ihre Werte stabil bleiben. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Ernährung und hier hilft das Programm auch. Umfangreiche Nährwerttabellen, gestaffelt nach Nahrungssorten, geben Auskunft über die verschiedenen Werte. Sie zeigen etwaige Broteinheiten an, aber auch die Kalorien bzw. Joule, den Anteil von Wasser, Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten. Darüber hinaus sogar die Angaben zu Mineralien wie Kalium, Magnesium, Kalzium, aber auch Vitamine, Cholesterin, Purine etc.

Sicher auch hilfreich sind die nicht ganz so umfangreichen Jodidtabellen. Sie geben zu ausgesuchten Lebensmitteln deren Jodid in Mikrogramm an. In einer ebenfalls enthaltenen Richtwertetabelle könnt Ihr nachschlagen, welche Mengen der jeweiligen Lebensmittelinhalte für Euch empfehlenswert sind. Eine Tabelle der KE-Gehalte sowie eine BE-Austauschtabelle runden die Hilfen noch ab.

von