Android Video-Player im Test: 5 Apps, um eure Filme anzuschauen

von

Die Evolution der Videofilme: Super 8, VHS, DVD und sogar Blu-Ray, das ist alles ein alter Hut. Filme ansehen über das Android-Smartphone oder -Tablet und das Gerät dann mit dem Fernseher verbinden, das macht mächtig Laune — vorausgesetzt, man hat das passende Programm.

Android Video-Player im Test: 5 Apps, um eure Filme anzuschauen

Nachdem ihr von mir 3 wichtige Kamera-Programme vorgestellt bekommen habt, gibt es diesmal etwas für Video-Fans. Ganze 5 Android-Video-Player für euer Smartphone oder Tablet habe ich für getestet. Dazu habe ich mir die unterschiedlichen Funktionen angeschaut, die Flüssigkeit der Wiedergabe der Programme und 5 verschiedene Dateitypen pro App ausprobiert. Folgende Videos dienten mir für diesen Test:

  • Fluch der Karibik 3 Trailer in HD (1280p) im Xvid-Format
  • Green Lantern Trailer im Divx-Format
  • John Rambo Trailer im Mkv-Format
  • Eine Animation im Mp4-Format
  • Eine weitere Animation im Ogv-Format

Damit wären die wichtigsten Dateitypen abgedeckt. Alle 5 getesteten Player sind kostenlos, wobei der yxplayer eine Trial-Version darstellt. Wie sich deren Einschränkung verhält, kann ich aber nicht sagen. Hier einmal die vollständige Liste der Kandidaten unseres Tests:

  • MX Video Player
  • Kascend Video
  • yxplayer
  • SeamanPlayer
  • arcMedia

Ich zu meinem Teil habe bisher den SeamanPlayer genutzt. Dieser strotzt zwar nicht voller Optionen, ist aber sehr schnell und äußerst kompatibel mit den meisten Dateitypen. Nun werde ich auch aber der Reihe nach alle Programme vorstellen und euch sagen, wo ihre Stärken und Schwäche liegen.

MX Video Player

Beim Starten werden einem direkt die Ordner des Gerätes angezeigt, die auch Videodateien beinhalten. Außerdem werden Ordner mit neu hinzugefügten Videos mit einem „New“ samt der Anzahl gekennzeichnet. Wenn man nun in die entsprechende Mappe navigiert, sieht man schließlich alle Filme mit einem Vorschaubild und auch hier wird man mit dem „New“-Vermerk auf Neuheiten aufmerksam gemacht. Die Video-Ordner können gelöscht und umbenannt werden. Außerdem gibt es einen Netzwerkstream. Eine nette Option ist die Dateierweiterungs-Anzeige. Hier kann man einstellen, welche Videos mit dem Programm geöffnet werden sollen.

Auch neue Dateiendungen lassen sich hinzufügen. Man kann die Helligkeit der Videos regeln und sich sogar eine Akkuanzeige samt Uhrzeit einblenden lassen. Die Farbtiefe lässt sich zudem in 16 Bit und 32 Bit einstellen. Des weiteren kann man Software-Decoder für Audio, Video und Netzwerk aktivieren. Besonders nützlich ist die Einstellung der Untertitel. Hier kann man die Schriftart, Größe und Farbe ändern. Wenn man mit dem Finger Vertikal oder Horizontal über den Bildschirm streicht kann man die Lautstärke anpassen. Wenn man Links oder Rechts wischt, kann man spulen. Auch kann man die Bildgröße stufenlos mit Pinch-To-Zoom variieren. Nun die Ergebnisse der Dateitypen.

  • HD-Xvid: Problemlos
  • Divx: Problemlos
  • Mkv: Kein Ton
  • Mp4:Problemlos
  • Ogv:Problemlos

Kascend

Dieses chinesische App (keine Bange, das Menü ist englisch) ist recht minimalistisch gehalten. Es ist außerdem mit einer Online-Bibliothek mit verschiedenen Videos verbunden, die man auch durchsuchen kann. Man landet jedoch beim Starten auf dem „My Video“ Reiter, bei dem die lokalen Filme angezeigt werden. Um die Datenflatrate nicht zu sehr zu strapazieren kann man zudem den „WLAN only“-Mods aktivieren. Auch hier lassen sich Software-Codecs verwenden. Ebenfalls kann man Untertitel einschalten. Viel mehr Optionen gibt es nicht. Beim Abspielversuch der Divx-Datei schmierte mir das komplette Handy ab. Wenn man auf der linken Displayseite Horizontal oder Vertikal wischt, ändert man die Lautstärke, rechts die Helligkeit. Was hübsch gemacht ist, das Video wird in Szenen unterteilt und man kann direkt zu einer Szene springen.

  • HD-Xvid: Problemlos
  • Divx: Absturz
  • Mkv: Kein Ton
  • Mp4:Problemlos
  • Ogv:Problemlos

Yxplayer

Diesen Player kannte ich noch aus den frühen Nokia Nseries-Zeiten. Da war dies lange Zeit der einzige verfügbare Divx-Player. Viel geändert hat sich an dem Programm nicht, was nicht sonderlich positiv ist, nach all der langen Zeit. Am Anfang begrüßt einen dieselbe „Trial-Meldung“, die man schon bei Symbian erhalten hat. Code Eingeben, Registrieren oder Test fortsetzen. Vermutlich wird diese Version zeitlich begrenzt sein und irgendwann den Dienst einstellen. Was toll ist, sind die Playlisten, die man für Videos anlegen kann. Netzwerkstreams bietet auch diese App und die Sprache kann man in Deutsch umstellen. Videos bekommt man nicht direkt angezeigt, man muss sich durch einen Dateibrowser kämpfen. Dieser zeigt aber immerhin die Dateiendungen an. Zudem gibt es einblendbare Infos, die den Audio -und Videocodec sowie die Bitrate und Auflösung anzeigen.

  • HD-Xvid: Nicht flüssig
  • Divx: Nicht ganz flüssig
  • Mkv: Kein Ton
  • Mp4:Problemlos
  • Ogv:Problemlos.

SeamanPlayer

 

Mein bisheriger Favorit kommt natürlich auch auf den Prüfstand. Man navigiert hier mit einem Dateibrowser, der aber immerhin Vorschaubilder der Videos und die Dateiendung anzeigt. Man kann den Zoom-Level festlegen, mit der die Filme starten sollen und die Ausrichtung. Sonst gibt es keine besonderen Funktionen. Dafür aber eine sehr hohe Kompatibilität zu den unterschiedlichen Dateiformaten. Mit 15,6 MB ist dies das größte Programm im Testfeld.

  • HD-Xvid: Problemlos
  • Divx: Problemlos
  • Mkv: Mit Ton, aber nicht ganz flüssig.
  • Mp4:Problemlos
  • Ogv:Problemlos

arcMedia

Zum Abschluss dieses Berichtes gibt es noch diesen recht minimalistischen Player. Ebenfalls führt einen hier ein Dateimanager zum Ziel, der aber keine Vorschaubilder bietet. Die Videos laden etwas lang, aber die Kompatibilität zu den einzelnen Dateitypen ist vorbildlich. Man kann auch die Größe des Videos ändern, einen Stream gibt es ebenso. Der Dateinamen wird bis kurz nach dem Filmstart unterhalb des Videos eingeblendet, was recht nett ist. Ansonsten gibt es keine erwähnenswerten Features. Durch Wischbewegegungen kann man hier auch nichts bewirken. Was beachtlich ist: es ist der einzige Player, der die Mkv-Datei ruckelfrei mit Ton abspielte.

  • HD-Xvid: Problemlos
  • Divx: Problemlos
  • Mkv: Problemlos
  • Mp4:Problemlos
  • Ogv:Problemlos

Download arcMedia

arc qr code

Download yxflash

yx qr code

Download MX Video

mx qr code

Download Kascend Player

kascend qr code

Download Seaman Player

seaman qr code


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz