DriveInfo

Download Ver. 4.3.603 - für Windows - kostenlos

Bei DriveInfo handelt es sich um ein Freewaretool für Experten, mit dem man wirklich alle Informationen über die verwendeten Festplatten herauskriegen kann.

Wo andere Hardwaretools mal gerade Infos über den Hersteller und vielleicht noch die Betriebstemperatur herauskriegen, geht DriveInfo wirklich in die Tiefe. Dirk Hauschilds Programm Ermittelt natürlich grundlegende Daten wie den Festplattenhersteller, die Seriennummer und auch die Betriebstemperatur. Doch darüber hinaus bekommt Ihr wirklich alles weiteren Informationen über die Platte angezeigt, mit denen ihr Probleme analysieren könnt.

DriveInfo Features

DriveInfo ist definitiv keines dieser Programme, die ein Durchschnittsuser jeden Tag braucht. Aber wer mit Festplattenproblemen zu kämpfen hat und etwa als Administrator Probleme ermitteln oder verhindern muss, wird das Tool zu schätzen wissen.

DriveInfo zeigt eine Liste aller verfügbaren Features einer Festplatte an und nennt auch die verfügbaren Befehle. Bei S.M.A.R.T-Platten könnt Ihr einen Basistest oder sogar einen Intensivtest durchführen. Wer Probleme im MBR vermutet. Kann sich zu jeder Platte bzw. Partition sogar den anzeigen lassen. Das weist schon deutlich darauf hin, dass es sich nicht um eine Softwarebrille handelt, mit der man den Festplattentyp lesen kann, sondern eher um ein Mikroskop, dass uns auch noch atomare Staubkörner auf der Oberfläche anzeigt. Vermutlich ging der Autor davon aus, dass Experten die so etwas wissen wollen, genügende Fremdsprachenkenntnisse haben, denn DriveInfo ist englischsprachig.

Allerdings kann das Tool nicht nur zur Diagnose, sondern auch zur Überwachung der Platten genutzt werden. Eine Alarmfunktion benachrichtigt den Anwender, wenn die Temperatur der Platte einen einstellbaren Wert überschreitet.

Als portables Programm kann DriveInfo auch von einem USB-Stick gestartet werden. Das dürfte Systemadmins entgegenkommen, die größere Computerparks zu warten haben. Und die werden auch das Feature lieben, zu allen oder ausgesuchten Platten eines jeweiligen PCs einen sehr ausführlichen Report zu speichern. Der Report wird als HTML-Datei angelegt und umfasst alle wichtigen Informationen eines Laufwerks, einschließlich des MBR.

Vorteile
  • Listet wirklich ALLE Infos zu den Festplatten
  • HTML-Reporterstellung
  • Überwachung und Alarm bei Übertemperaturen
Nachteile
  • Nur englischsprachig

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Dirk Hauschild