Was tun, wenn die Dropbox voll ist?

Marco Kratzenberg
4

Am Anfang freut man sich noch über das Platzangebot: “2 GB? Die kriege ich mit meinen paar Dateien doch nie voll”. Doch irgendwann kommt die Meldung. Die Dropbox ist voll. Dann muss man aktiv werden.

Was tun, wenn die Dropbox voll ist?

Sollte sich Dropbox irgendwann weigern, weitere Dateien anzunehmen, weil das freie Speicherkontingent ausgeschöpft ist, dann gehen keine Daten verloren. Es ist nicht so, dass der Anbieter irgendwann alte Daten löscht, um neuere Dateien annehmen zu können. Es werden nur keine neuen Daten mehr angenommen. Und das bedeutet, dass ab diesem Punkt keine Sicherung mehr für die Dateien existiert. Auch eine Synchronisation zwischen Rechnern findet nicht mehr statt, da Dropbox ja immer eine Kopie der Dateien auf seinen Servern ablegt. Eine Entwarnung gleich vorab: Die Versionsverwaltung wird nicht mit dem freien Kontingent verrechnet. Im kostenlosen Konto löscht Dropbox nach 30 Tagen die alten Versionen. Aber bis dahin kann man unzählige Zwischenversionen speichern, ohne dass dadurch der freie Platz abnehmen würde.

80.615
Winload Dropbox Video

Tipp 1: Die Dropbox ist voll? Aufräumen!

Weil man zu Beginn ja noch annahm, dass der Platz ewig reichen würde, hat man einfach alle möglichen Daten in den Dropbox-Ordner gepackt. Da das offensichtlich ein Irrtum war, sollte man da nun etwas selektiver sein. Man muss sich also überlegen, welche Dateien nicht unbedingt bei Dropbox liegen müssen, um diese dann aus der Dropbox zu entfernen. Um die Daten nicht zu verlieren, sollte man einfach die überflüssigen Ordner an eine andere Stelle der Festplatte bewegen. Sobald sie aus dem Dropbox-Ordner verschwunden sind, werden sie auch auf Dropbox.com gelöscht. Dadurch wird Platz frei, der jetzt für neue Daten.

Leider gibt es keinen selektiven Filter, der bestimmte Dateitypen automatisch von der Synchronisation ausnimmt. Sonst könnte man ohnehin eine Menge Platz sparen. Die Aufräumaktion sollte immer auf dem verbundenen Rechner stattfinden! Lösche ich Dateien im Online-Ordner, dann verschwinden sie auch auf dem Computer. Will ich also meine Daten nicht komplett verlieren, sondern nur an anderer Stelle lagern, ohne sie mit Dropbox zu synchronisieren, dann muss ich sie auf dem PC umbewegen. Sonst sind sie weg. Zwar sind sie noch unter den gelöschten Objekten zu finden und ich kann sie eine Zeit lang wieder herstellen, aber warum soll ich mir die Arbeit und den Stress antun?

Nächste Seite: Daten zusammenpressen, um die volle Dropbox zu entlasten

Weitere Themen: Dropbox für Mac , ownCloud, ownCloud für Android, ownCloud

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE