Easy Context Menu

Download Ver. 1.6 - für Windows

Windows stellt uns ein Kontextmenü zur Verfügung, mit dem viele Aktionen nur einen Mausklick entfernt sind. Mit dem Freeware-Werkzeug Easy Context Menu können wir es um nützliche neue Funktionen erweitern.

Das Kontextmenü erreichen wir bei Windows, indem wir an einer beliebigen Stelle auf die rechte Maustaste drücken. In Programmen erreichen wir so Sonderfunktionen, auf dem Desktop können wir so z.B. den Bildschirm anpassen und im Windows Explorer Dateien manipulieren oder etwa auf Viren scannen lassen. Wäre es nicht praktisch, wenn man ganz bestimmte, immer wieder benötigte befehle dort ablegen könnte?

Mit Easy Context Menu die rechte Maustaste tunen

Easy Context Menu ist ein kostenloses, attraktives Tool mit extrem praktischen Funktionen. Nicht jeder kann alle dieser Möglichkeiten brauchen, aber garantiert ist für jeden etwas dabei. Die Benutzung ist einfach. Der Anwender wählt einfach die gewünschte Aktion aus, speichert die Einstellung mit einem Klick und kann sie ab sofort nutzen. Das Programm muss dazu nicht jedes Mal gestartet werden.

Die verschiedenen Aktionen, die man sich mit dem Easy Context Menu Download auf den Rechner holt, sind teilweise neu, teilweise aber auch nur Abkürzungen. So kann man beispielsweise mit der rechten Maustaste den Task Manager aufrufen oder den Papierkorb leeren. Es gibt aber Punkte wie “IP kopieren” oder “Tastatur sperren”, die man sonst nicht zur Verfügung hat.

Easy Context Menu ist einfach anzuwenden

Alle verfügbaren Aktionen sind übersichtlich nach Anwendungsgebiet (Z.B. Desktop, Arbeitsplatz, Laufwerke, oder Ordner) gestaffelt und dort nochmal in Untermenüs abgelegt, die man dann auch später im Kontextmenü sehen kann. Das Programm ist portabel, was generell bedeutet, dass es von einem USB-Stick gestartet werden kann. Beim ersten Start legt es allerdings eine Programmdatei im Programmverzeichnis des Rechners ab, weil manche Funktionen darauf angewiesen sind. So wird sichergestellt, dass Funktionen, die nicht zum Standard-Angebot von Windows gehören, auch funktionieren, wenn der USB-Stick abgezogen wurde.

Zu diesen praktischen Funktionen gehört beispielsweise das Kopieren der aktuellen Internet-IP in die Zwischenablage, das Bereinigen des Hauptspeichers oder auch das Ändern von Ordner-Icons. Eigene Befehle ins das Kontextmenü einzufügen ist mit dem Tool ebenso möglich, wie das Bereinigen des Menüs von Punkten, die nach einer Deinstallation schon Lage nicht mehr möglich oder einfach überflüssig sind.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Sordum