Canon EOS 600D: 18 Megapixel für ambitionierte Fotografen

Thomas Konrad
26

Mit der EOS 600D präsentiert Hersteller Canon eine digitale Spiegelreflexkamera mit 18 Megapixeln und richtet sich damit im Besonderen an ambitionierte Hobbyfotografen. Dank eines schwenk- und drehbaren Monitors lassen sich gute Bilder auch unter schwierigen Bedingungen machen. Ein erweiterter ISO-Bereich sorgt für scharfe Bilder auch bei schwachen Lichtverhältnissen.

Ausstattung
Canons EOS 600D löst mit 18,0 Megapixeln auf einem APS-C CMOS-Sensor auf. Verarbeitet werden Bilder mit insgesamt 14 Bit im DIGIC-4-Bildprozessor. Laut Hersteller ermöglicht dieser sehr feine Farbabstufungen und brillante Farben. Der ISO-Bereich reicht von ISO 100 bis 6.400, der Anwender kann ihn manuell auf einen Wert von etwa 12.800 erweitern. Die Verschlusszeiten variieren je nach Aufnahmemodus und Einstellung zwischen 30 und 1/4.000 Sekunde. In einer Sekunde lassen sich bis zu 3,7 Bilder aufnehmen. Sinnvoll ist das insbesondere bei Reihenaufnahmen bewegter Objekte.

Das System zur Bildbelichtung erbt die EOS 600D von der höherpreisigen EOS 7D. So lassen sich auch bei spärlicher Beleuchtung Bilder ausreichend belichten. In 63 Zonen misst ein Sensor Schärfe, Farbe und Helligkeit.

Auch 1080p-Full-HD-Videos lassen sich mit der Spiegelreflexkamera aufnehmen. In die Bildmitte der Motive kann man auf die drei- bis zehnfache Größe hineinzoomen. Dabei soll keine Qualität verloren gehen, verspricht der Hersteller.

Kreative Funktionen
Ausgestattet ist die Kamera unter anderem mit einem Fischaugen- und einem Miniatureffekt. Letzterer verwandelt reale Szenerien in kleine Modell-Landschaften. Integriert sind außerdem ein so genannter Spielzeugkameraeffekt sowie ein Weichzeichner.

Auch Video-Aufnahmen können in der Kamera bearbeitet werden. Kurze Clips kann man mit Musik unterlegen, sofern man die Kamera damit im Voraus versorgt hat. Die HDMI-Schnittstelle bringt das Endergebnis auf heimische HD-Fernseher.

Vorteile:

  • großer Funktionsumfang
  • HDMI-Schnittstelle
  • Display mit hoher Auflösung (1.040.000 Bildpunkte)

Fazit
Canons EOS 600D Kamera bietet einen Funktionsumfang, der viele Hobbyfotografen zufrieden stellen dürfte. Über 60 Objektive aus dem Hause Canon kann man mit ihr verwenden, so stehen viele zusätzliche Möglichkeiten für besondere Aufnahmen offen. Bewegliches Display und gute Belichtungseigenschaften sind von Vorteil, wenn Bilder auch unter widrigen Bedingungen gelingen sollten. Eine volle Liste der Ausstattungsmerkmale findet man auf der Hersteller-Seite. Im April 2011 soll die Kamera inklusive dem Objektiv mit der Bezeichnung EF-S 18-55 mm IS II für 849 Euro auf den Markt kommen. Das Gehäuse soll 749 Euro kosten.

Weitere Themen: Megapixel, Canon

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });