Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Eudora OSE

Sven Kaulfuss

Wer einen alternativen E-Mail Client für seinen Mac sucht, sollte sich Eudora OSE näher anschauen. Eudora hat schon eine bewegende Geschichte hinter sich, lange bevor Apple Mail auf den Rechnern mit den angebissenen Apfel Einzug hielt, schrieben Mac-User ihre ersten elektronischen Briefe mit Eudora.

Bis 2006 entwickelte der Eigentümer Qualcomm die Software kontinuierlich weiter um sie anschließend in die Hände findiger Open-Source-Entwickler zu legen. So verwundert es nicht, dass das heutige Eudora zwar von Funktion und Aussehen an den Klassiker erinnert, technisch jedoch mittlerweile auf Mozillas Thunderbird aufbaut. Eudora OSE (Open Source Edition) bietet sämtliche Funktionen, die man heutzutage von einem Mail-Programm erwarten kann. Selbstverständlich versteht es sich auf die gängigen Standards POP3, IMAP und SMTP und offeriert so manchen Zusatznutzen: Verwaltung multipler Adressbücher (inkl. Anbindung an das Adressbuch von Mac OS X), diverse Filtermöglichkeiten, Unterstützung verschiedner E-Mail-Accounts, Tab-Browsing von Mails, Integration von Add-ons etc. Die ursprünglich als Version 8.0 vorgestellte Version firmiert nun unter den Namen OSE (Open Source Edition) und ist als Freeware vollkommen kostenlos nutzbar und steht gratis zum Download zur Verfügung. Der kostenfreie Einsatz steht somit allen Mac-Usern (ab Version Mac OS X 10.4 Tiger, Intel und PowerPC) offen – eine echte Alternative zu Apple Mail, nicht nur für Nostalgiker.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz