Fahrzeugschein oder Fahrzeugbrief verloren? Das könnt ihr tun!

Johannes Kneussel
1

Ihr habt euren Fahrzeugbrief oder Fahrzeugschein verloren und braucht Hilfe? Wir verraten euch, was jetzt zu tun ist!

Fahrzeugschein oder Fahrzeugbrief verloren? Das könnt ihr tun!

Fahrzeugbrief verloren? Fahrzeugschein? Oder doch die Zulassungsbescheinigung?

Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein wurden 2005 abgeschafft, die Dokumente gibt es also offiziell nicht mehr (natürlich von alten Dokumenten abgesehen). Dies ist im Rahmen einer EU-weiten Umstellung auf einheitliche Dokumente geschehen. Umgangssprachlich redet man trotzdem noch von Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein, gemeint ist damit allerdings offiziell Zulassungsbescheinigung Teil II und Zulassungsbescheinigung Teil I. Die Umstellung ist nicht nur für Auslandsaufenthalte praktisch, auch die Fälschung wurde erschwert.

Zum Thema: Idiotentest – So funktioniert die MPU

Eigentlich sind die Bezeichnungen aber immer noch relativ egal: Der Fahrzeugbrief bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil II weisen den tatsächlichen Besitzer des Fahrzeuges aus. Dieses Dokument sollte man also immer sicher aufbewahren und nicht ständig mit sich führen. Der Fahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil I muss man im Auto immer mit sich führen. Darin wird auch die TÜV/Dekra-Untersuchung eingetragen.

Ganz klar, wenn man den Fahrzeugbrief verloren hat, ist dies natürlich noch ärgerlicher. Aber auch den Fahrzeugschein zu verlegen, ist mit viel Aufwand verbunden.

Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I verloren? Das ist jetzt zu tun!

Im Fahrzeugschein steht nicht nur euer Name, auch eure Personalien, das KFZ-Kennzeichen, der Termin für die nächste Hauptuntersuchung und weitere Angaben. Ihr habt den Fahrzeugschein verloren? Ärgerlich, aber nicht aller Tage Abend! Um das Problem aus der Welt zu schaffen, geht ihr folgendermaßen vor:

  1. Ausgestellt wird der Fahrzeugschein von der Kraftfahrzeug-Zulassungsbehörde. Diese ist aber nicht nur für die Anmeldung oder Ummeldung eines Fahrzeuges verantwortlich, sondern auch auch bei Verlust für eine Neuausstellung zuständig.
  2. Bevor ihr die Zulassungsbehörde ansteuert, müsst ihr folgende Unterlagen besorgen:
    1. Personalausweis, Meldebescheinigung oder Pass
    2. Fahrzeugbrief/Zulassungsbescheinigung Teil II
    3. Eine eidesstattliche Versicherung, dass der Fahrzeugschein verloren gegangen ist (Notar!). Wenn der Schein geklaut wurde, müsst ihr außerdem die Diebstahlanzeigenummer der Polizei angeben.
    4. Den letzten Prüfbericht der Hauptuntersuchung. Wenn ihr den letzten verlegt habt, könnt ihr euch von der zuständigen Stelle eine Kopie besorgen, falls das Fahrzeug neu ist, entfällt Punkt d.
  3. Mit diesen Unterlagen geht ihr dann zur Kraftfahrzeug-Zulassungsbehörde. Die Ausstellung kann normalerweise sofort erfolgen, kostet aber bis zu 20 Euro.

Falls ihr in eine Polizeikontrolle geratet und keinen Fahrzeugschein dabei habt, kann dies auch mal eben 10 Euro kosten. Außerdem kommen noch die Notar-Kosten dazu.

Auf der nächsten Seite erklären wir euch, was bei einem verloren gegangenen Fahrzeugbrief/Zulassungsbescheinigung Teil II zu tun ist.

Weitere Artikel zum Thema KFZ und Auto:

Weitere Themen: KFZ-Kennzeichen Liste, Mietvertrag für Garage (Vorlage), KFZ Werkstatt, Kfz-Kosten-Verwaltung, Kündigung AachenMünchener KFZ-Versicherung Vorlage, Kündigung Bayrischer KFZ-Versicherung Vorlage, Kündigung VGH KFZ-Versicherung Vorlage, Kündigung Gothaer KFZ-Versicherung Vorlage, Kündigung KFZ-Versicherung Vorlage

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE