Heute ist St. Patricks Day: Datum und Geschichte des irischen Nationalfeiertags

Christin Richter

Cheers! Grünes Licht für den St. Patricks Day! Wenn Flüsse in Grün erstrahlen, grünes Bier ausgeschenkt wird und Menschen mit Kleeblatt-Accessoires und grünen Hüten durch die Straßen taumeln, ist es wieder soweit: Der irische Nationalfeiertag St. Patricks Day wird gefeiert. In unserem Artikel verraten wir euch, wann er gefeiert wird und wo er seinen Ursprung hat.

Heute ist St. Patricks Day: Datum und Geschichte des irischen Nationalfeiertags

Was ist St. Patrick's Day?

Heute ist der heilige Tag für die Iren, der „Lá Fhéile Pádraig“ oder auch St. Patrick's Day, St. Paddies oder Saint Patricks Day. Inzwischen feiern ihn nicht nur Menschen in Irland, sondern weltweit auch Nicht-Iren. Der St. Patrick's Day gilt als gesetzlicher Feiertag in Irland, Montserrat und Neufundland.

Offizielles Datum vom Nationalfeiertag ist der 17. März. Das ist vermutlich der Todestag vom Schutzpatron Patrick, auf den wir bei der Herkunft des Feiertages noch eingehen werden. Fällt der Feiertag in die Oster- bzw. Karwoche, wird er auch schonmal praktisch umverlegt. Dies war in den Jahren 1940 und 2008 der Fall.

Vatertag: 17 Sprüche für die Papas dieser Welt GIGA Bilderstrecke Vatertag: 17 Sprüche für die Papas dieser Welt

Wie wird St. Patrick's Day gefeiert?

Alles im grünen Bereich scheint das Motto an diesem Tag zu sein, den nicht nur die Iren feiern. Es gibt zahlreiche Veranstaltungen, beispielsweise Paraden. Diese Partymeilen mit Festwagen findet ihr beispielsweise in:

  • Dublin
  • New York
  • Chicago (hier wird der Chicago River grün gefärbt)
  • Aber auch in München findet seit 1996 ein Umzug statt – allerdings nicht unter der Woche, sondern an einem zeitnahen Sonntag.
  • Auch in Berlin (Kreuzberg),
  • Waigolshausen (Unterfranken),
  • Karlsruhe,
  • Schacht-Audorf und anderen deutschen Städten könnt ihr die Parade bestaunen und mitfeiern.

In New York duften im vergangenen Jahr erstmalig auch Homosexuelle am Umzug zu diesem Gedenktag teilnehmen und für ihre Rechte eintreten. Die Aktivisten haben nach jahrzehntelangem Teilnahmeverbot und zahlreichen Protesten endlich Erfolg gehabt und durften Teil der Parade zum St. Patricks Day sein.

Die Festlichkeiten werden oft von einem Bühnenprogramm mit Bands oder irischen Filmvorführungen begleitet. Außerdem erstrahlen viele Sehenswürdigkeiten am St. Patrick's Day in traditionellem Grün. Beim “Global Greening” waren schon folgende Bauwerke dabei:

  • die Oper von Sydney
  • die Pyramiden von Gizeh
  • das London Eye
  • ein Teil der Chinesischen Mauer
  • der Berliner Fernsehturm

Weitere Artikel zum Thema:

Google Doodle zum St. Patrick's Day 2017

Zum irischen Feiertag gibt es heute in zahlreichen Ländern ein besonders grünes Google Doodle: Zu sehen ist die Insel Skelling Michael (“Great Skellig”), die südwestlich der Hauptinsel Irlands zu finden ist. Das animierte Google Doodle zum St. Patrick’s Day 2017 hat Künstler Matt Cruickshank entworfen und zeigt, wie sich zwei Kleeblätter ein High five geben.

Die grüne Insel Skelling Michael ist das Zuhause vieler Seevögel wie Papageientaucher oder Basstölpel und ein beliebter Wallfahrtsort. Erklimmt ihr die Berge auf der Insel, erwartet euch ein malerischer Ausbilck.

St. Patrick's Day Geschichte

Bezüglich der Entstehung des Feiertages fragen sich viele, warum St. Patricks Day gefeiert wird. Es handelt sich um einen Gedenktag für den irischen Bischof Patrick. Er gilt als erster christlicher Missionar in Irland und soll im 5. Jahrhundert gelebt haben. Die katholischen Iren feiern am St. Patrick's Day also ihren Nationalheiligen. Der Bischof soll ein grünes Kleeblatt genutzt haben, um den Iren die Dreifaltigkeit zu erklären. Deswegen seht ihr das Kleeblatt als Symbol überall an diesem Tag.

Bildquellen: Milleflore Imagesnunosilvaphotography via Shutterstock

Weitere Themen: Feiertage BR-Deutschland