Final Cut Pro X 10 Update: Jetzt mit RED-Support und Mehrkanal-Audio

von

Bereits im Rahmen der diesjährigen NAB hatte Apple einige größere Änderungen für Final Cut Pro X angekündigt. Das neue Update bietet unter anderem das Bearbeiten von Mehrkanal-Audio, einen überarbeiteten Video-Import und RED-Camera-Support. Doch die Liste der Änderungen ist noch weitaus länger.

Final Cut Pro X 10 Update: Jetzt mit RED-Support und Mehrkanal-Audio

Apples Release Notes geben einen Einblick in die umfangreichen Neuerunger des heute veröffentlichten Updates:

• Erweitern von Multichannel-Audiodateien direkt in der Timeline für präzise Schnitte einzelner Audiokanäle
• Vereinheitlichtes Importfenster zum Übertragen von Medien sowohl von Datei-basierten Kameras als auch Ordnern mit Dateien
• Neue Funktionen zum Bereitstellen von exportierten Projekten und Bereichsauswahlen für eine oder mehrere Ziele
• RED-Kamera-Unterstützung mit nativer REDCODE RAW-Bearbeitung und optionaler Hintergrund-Umcodierung in Apple ProRes
• MXF-Plug-In-Unterstützung für die native Arbeit mit importierten MXF-Dateien, die über Drittanbieter-Plug-Ins bereitgestellt werden
• Zwei Viewer, jeder mit einer Vidoescope-Anzeige, um Einstellungen zu vergleichen und Handlung und Farbe anzupassen
• Option zum Hinzufügen von Kapitelmarkern in der Timeline für den Export in Videodateien, DVDs und Blu-ray Discs
• Die Bereichsauswahl behält jetzt die Start- und Endpunkte in der Ereignisübersicht bei und erlaubt es, mehrere Bereichsauswahlen in einem einzigen Clip zu erstellen
• Im Fenster „Attribute einsetzen“ können jetzt Spezialeffekte zum Kopieren zwischen Clips ausgewählt werden
• Flexible Clipverbindungen erlauben es, die Position verbundener Clips beim Verschieben und Bewegen von Clips in der primären Handlung beizubehalten
• Hinzufügen von Standbildern in der Timeline mit einem Klick
• Schattenwurfeffekt mit intuitiven Steuerelementen zum Anpassen von Position, Kantenunschärfe, Winkel und mehr
• Neue Steuerelemente zum Kombinieren von Audio von mehreren Kameras innerhalb eines Multicam-Clips
• Beim Erstellen zusammengesetzter Clips in der Timeline wird der Clip jetzt in der Ereignisübersicht für die erneute Verwendung in anderen Projekten gesichert
• XML 1.2 unterstützt den Metadatenimport und -export für die optimierte Integration mit Drittanbieter-Apps

Damit hält Apple sein Versprechen, Final Cut Pro X immer wieder um Funktionen zu erweitern, die von vielen FCP-7-Nutzern nach der Veröffentlichung der neuen Version vermisst wurden.

Einen Einblick in die heutigen Änderungen gibt Philip Hodgetts in seinem Blog.

Auch Motion 5 und Compressor 4 wurden gestern von Apple aktualisiert. Hier die Updates im Detail.

Neue Funktionen von :

• Verbesserte Glättungsfunktion erhöht die Textschärfe für optimierte Lesbarkeit
• Gleichzeitiges Öffnen mehrerer Projekte, um einfach zwischen diesen zu wechseln und Inhalte zu kopieren und einzusetzen
• Schnelleres Laden komplexer Projekte

Neue Funktionen von :

• Verbesserte Cluster-Konfiguration beseitigt die Notwendigkeit, Compressor auf allen Cluster-Knoten geöffnet zu haben
• Aktivieren weiterer Codierungs-Cluster ohne erneute Authentifizierung
• Korrektur eines Fehlers mit QuickTime-Komponenten von Drittanbietern, der das Öffnen von Compressor verhindern konnte

Das Update auf Final Cut Pro X 10.0.6 ist ab sofort im verfügbar. Wie immer gibt es das Update kostenlos, der Vollpreis beträgt knapp 240 Euro.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz