Oscar-Verleihung: Dokumentarfilmer setzen auf Final Cut Pro

Tizian Nemeth
12

Neun von zehn Oscar-nominierte Dokumentarfilme haben die Filmschaffenden mit Apples Final Cut erstellt, berichtet Macworld UK. Damit spielt Apple nicht nur vor der Kamera eine tragende Rolle, sondern auch im Hintergrund. Für den Hersteller steht damit nach seinen Angaben fest, dass die erfolgreichsten Filmemacher auch auf seine Filmbearbeitungssoftware setzen.

Weitere Themen: Oscars

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz