Mehr Brillanz für Fotos – Wunderwerkzeug in macOS Sierra (Tipp)

Sebastian Trepesch
2

Die Fotos-App von macOS Sierra bietet einen neuen Regler namens „Brillanz“. Das kleine Wunderwerkzeug verdient einen genaueren Blick – unsere Vorschau:

Mehr Brillanz für Fotos – Wunderwerkzeug in macOS Sierra (Tipp)

Die Fotos-App bietet seit ihrem Erscheinen mit OS X Yosemite gute Anpassungsmöglichkeiten für Bilder, mit denen auch Einsteiger sehr gut klar kommen. Bild auswählen und Enter zum Starten der Bearbeiten-Ansicht drücken. Gehen wir zur Zeile Licht, erscheint rechts ein Pfeil, über den wir zu den Einzelwerkzeugen gelangen. Ab macOS Sierra finden wir hier „Brillanz“.

Wer flaue oder recht kontrastreiche Bilder aufhübschen möchte, nehme sich als erstes den Brillanz-Regler vor. Er sorgt einerseits für knackige Bilder, bringt aber andererseits auch Licht in den Schatten und dunkelt sehr helle Bereich ab. Letzteres ein wenig so, als ob man in Lightroom die Schattenbereiche aufhellt und die Lichter herunterregelt. Als Ausgangsmaterial sind RAW-Bilder JGPs vorzuziehen, hier bekommt die Software mehr Spielraum für Anpassungen.

Oft sorgt der Brillanz-Regler für kleine Wunder. Bei einer extremen Einstellung bekommen manche Motive aber eine Art HDR-Look (auch wenn es sich freilich nicht um „echtes“ HDR handelt). Das muss man mögen, und es muss zum Motiv passen. Beides ist nicht immer unbedingt der Fall. Dann heißt es, weniger (Brillanz) ist mehr – und weitere Regler zu Hilfe nehmen.

Der übergeordnete Licht-Regler regelt ebenfalls die Brillanz. Das muss man wissen – denn will man unterbelichtete Bilder aufhellen, kann das zu einem zu künstlichen Look führen. Dann heißt es: Rein in die Einzelwerkzeuge, die Brillanz wieder herunterregeln und dafür die Belichtung, gegebenenfalls auch Helligkeit und Schatten, auf einen höheren Wert setzen.

Im Folgenden ein paar Beispiele. Die neue Funktion liefert Apple in Fotos mit macOS Sierra aus, Veröffentlichung im Herbst. Eine Betaversion ist verfügbar.

Brillanz in der Fotos-App: Vorher/Nachher

Sattere Farben, aufgehellter Schatten, geschützte Lichter. Zunächst das Original, darunter mit Anpassung.

fotos-mac-os-anpassen

fotos-mac-os-brillianz

HDR-Look durch Brillanz

Extreme Einstellungen können bei manchen Bildern zu einem künstlichen HDR-Look führen.

fotos-mac-os--hdr

Unterschied Brillanz- und Schatten-Regler

Zunächst das Ausgangsbild mit dem zu dunklen Vordergrund.

fotos-mac-os-dunkel

Die Schatten-Einstellung in der Fotos-App sorgt schnell für fahle Helligkeitsbereiche:

fotos-mac-os-schatten-aufhellen

Die Brillanz bietet einen besseren Look, hellt die Schattenbereiche aber nicht so stark auf. Beste Lösung wäre eine Kombination aus beiden Werkzeugen.

fotos-mac-os-brillianz-schatten

Video: DSLR gegen iPhone

24.547
Kameravergleich: iPhone 6s versus Nikon D750

Hat dir "Mehr Brillanz für Fotos – Wunderwerkzeug in macOS Sierra (Tipp)" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: macOS Sierra