Videos hochladen und Link verschicken: so geht’s privat und ohne YouTube

Martin Maciej
1

In Zeiten des Highspeed-Datentransfers lassen sich über das Internet nicht mehr nur Bilder verschicken, sondern auch Videos in Hülle und Fülle versenden sowie herunterladen. Habt ihr selber einen Clip, den ihr anderen präsentieren wollt, müsst ihr zunächst das Video hochladen.

Inhaltsverzeichnis:

Diese Top 10 YouTube-Tipps und Trivia erleichtern euch das Leben (Video):

396.970
YouTube - Top 10 Tipps und Trivia

Eigene Videos können bei YouTube hochgeladen werden. Wer sein Material allerdings nicht bei YouTube online stellen will, der kann auf andere Möglichkeiten zurückgreifen, auf denen man kostenlos Videos uploaden kann.

Natürlich solltet ihr generell nur Videos hochladen, bei denen ihr die Urheberrechte habt und auch keine Datenschutzrichtlinien verletzt.

Das sind die meistgesehenen YouTube-Videos aller Zeiten:

Die meist gesehenen YouTube-Videos aller Zeiten: Neuer Spitzenreiter 2017

Videos hochladen: so geht’s mit YouTube

  • youtube-hochladen
    Wer es schnell und ohne lange Suche mag, kann eigene Videos bei YouTube hochladen.
  • Öffnet hierzu zunächst YouTube.
  • Oben rechts findet sich der Button „Hochladen“.
  • Sollen eigene Videos hochgeladen werden, benötigt ihr einen YouTube Account.
  • Fehlt euch dieser, lest hier weiter: So kann man einen YouTube-Account erstellen.
  • Nun könnt ihr ein Video für den Upload bei YouTube auswählen oder direkt per Drag & Drop in den Browser ziehen.

 

 

Beim Video-Upload über YouTube könnt ihr den Clip auf drei verschiedene Arten verfügbar machen:

  • Öffentlich: die Standardeinstellung, das Video kann von allen über bestimmte Suchbegriffe gefunden werden.
  • Privat: um dieses Video sehen zu können, muss euer YouTube –Account mit Google+ verknüpft sein. Nun können über „Datenschutzeinstellungen“ Personenkreise festgelegt werden, die das Video ansehen wollen. Auch diese Personen benötigen einen Google+-Account.
  • Nicht gelistet: das Video ist nicht über die normale Video-Suche, bzw. in den Vorschlägen am Ende eines Videos zu finden, sondern kann nur direkt über einen Link aufgerufen werden.

video-upload-youtube

Videos hochladen ohne YouTube

Auch bei Facebook kann man Videos hochladen. Genau wie bei YouTube gilt, dass ihr das Video selbst erstellt haben müsst und keine Urheberrechte verletzt werden dürfen. Wollt ihr ein Video bei Facebook uploaden, öffnet euer Profil.

Über das Feld, in welchem ihr euren aktuellen Status posten könnt, wählt ihr „Fotos/Videos“ und klickt anschließend auf „Fotos/Videos“ hochladen. Wählt das Video von der Festplatte aus, um es bei Facebook bereitzustellen. Zusätzlich könnt ihr das Video mit einem individuellen Text beschreiben. Eine genaue Anleitung dazu findet ihr hier: Facebook: Video hochladen – So geht’s.

facebook-video-upload

Bei uns erfahrt ihr auch, wie man Facebook Videos herunterladen kann.

Videos hochladen: schnell, einfach und kostenlos

Falls euch die genannten Möglichkeiten nicht zusagen, könnt ihr Videos ohne YouTube auch bei Vidup hochladen.

  • Bei Vidup können Videos mit einer Länge von bis zu 40 Minuten hochgeladen werden.
  • Private Videos können Passwort geschützt werden.
  • Hochgeladene Videos können dank Embed-Code auch in Foren, Blogs etc. eingebunden werden.
  • Hier können Videos für eigene Projekte, Webseiten oder Blogs auch ohne Kenntnisse in HTML, bzw. Flash und ohne eigenen Webspace hochgeladen werden.
  • Bei Webutation erhält Vidup laut Erfahrungen anderer Nutzer 100 von 100 möglichen Punkten.
  • Mit Spam oder einem datenschutzrechtlich unangemessenem Umgang mit euren Dateien müsst ihr daher nicht rechnen.
  • Eine andere Alternative für den Video Upload ist Vimeo.

vidup-upload

Eine abgespeckte Benutzeroberfläche, die sich nur auf das nötigste konzentriert, bietet VideoBin. Über “Datei auswählen” könnt ihr die entsprechende Video-Datei von der Festplatte oder dem Smartphone-Speicher online bringen. Zum Filmchen wird dann ein Torrent-Link erstellt, über den man auf die Video-Datei zugreifen kann.

Auch bei Vidup, VideoBin und Vimeo gilt, dass kein Copyright-geschütztes Material hochgeladen und anderen zur Verfügung gestellt werden darf.

Quelle Artikelbild: Shutterstock

Weitere Themen: YouTube, Facebook

Neue Artikel von GIGA TECH