Video verkleinern: so geht's kostenlos mit Freeware

Martin Maciej

Ihr habt ein Video auf der Festplatte und wollt dieses auf einen USB-Stick kopieren oder per WhatsApp, bzw. E-Mail verschicken, bzw. hochladen? Dann könnt ihr das Video verkleinern, um so Speicherplatz auf dem Speichermedium zu sparen oder euer Datenvolumen, bzw. die Internet-Leitung nicht zu sehr in Anspruch zu nehmen.

Video verkleinern: so geht's kostenlos mit Freeware

Um ein Video verkleinern zu können, stehen verschiedene kostenlose Tools zur Verfügung. Häufig genügt es bereits, ein Video in ein anderes Format, z. B. FLV oder MP4 umzuwandeln, um die Dateigröße einzusparen. Diese Möglichkeit bietet der VLC Media Player.

  1. Öffnet zunächst den VLC Media Player
  2. Klickt auf “Medien” und wählt aus dem Drop Down-Menü “Konvertieren/Speichern”.
  3. Öffnet das Video, welches verkleinert werden soll.
  4. Klickt unten auf “Konvertieren/Speichern”.
  5. Wählt jetzt MP4 oder FLV als Zielformat für die Konvertierung aus.
  6. Zudem könnt ihr weitere, fortgeschrittene Einstellungen vornehmen, über die sich das Video weiter verkleinern lässt.
  7. Klickt auf “Start” und der VLC Media Player beginnt mit dem Komprimierungsvorgang.

Video verkleinern mit kostenlosen Programmen für PC

Auf vielen Windows-Rechnern bereits vorinstalliert ist die Anwendung Windows Movie Maker. Die Anwendung erlaubt euch das Verkleinern von Video-Dateien, ohne dabei nennenswerte Qualitätseinbußen hinnehmen zu müssen. Habt ihr das Tool noch nicht auf der Festplatte, findet ihr den Windows Movie Maker in unserem Download-Bereich. Nach der Installation des Videobearbeitungsprogramms klickt ihr auf das Video, das verkleinert werden soll und zieht es bei gedrückter Maustaste in das Programmfenster. Links oben in der Menüleiste findet sich der Button „Film speichern“. Hier wählt man „Für Computer“. Das Programm erstellt nun eine neue Video-Datei, die deutlich kleiner ist, als das ursprüngliche File.

  1. Windows Movie Maker öffnen
  2. Video in Programm ziehen
  3. Video speichern
78.091
Winload Windows Movie Maker Video

Video verkleinern für Handy und unter Windows

Alternativ steht euch das kostenlose Tool Freemake Video Converter zum Verkleinern von Video-Dateien zur Verfügung. Die Anwendung erlaubt nicht nur, das Video in seiner Dateigröße zu komprimieren, sondern ermöglicht die Bereitstellung in ein entsprechendes Format, um den Film auf Smartphone, iPod oder anderen Geräten außerhalb des PCs richtig darstellen und abspielen zu können. Öffnet das Toll und wählt links oben „Video“ aus.

2.497
Freemake Video Downloader

Im neuen Fenster kann nun das gewünschte Format ausgewählt werden. Zudem könnt ihr direkt per Drop Down-Menü ein Zielgerät für das Video, z. B. das iPhone auswählen. Unter „Profil“ kann die Auflösung für den Clip vorgegeben werden. Je kleiner die Auflösung gewählt wird, umso weniger Speicherplatz benötigt die Datei. Beachtet hierbei allerdings, dass das Verkleinern der Videoauflösung zu einem schlechteren Bild führt. Die Größe, die das Ergebnis nach der Umwandlung mit dem Freemake Video Converter haben wird, wird im unteren rechten Bildschirmbereich angezeigt. Nach der Umwandlung liegt sowohl die Quelldatei, als auch das verkleinerte Video im vorher angegebenen Ordner.

  1. Freemake Video Converter herunterladen und installieren
  2. Video in Programm einfügen
  3. Auflösung und Zielgerät (optional) einstellen
  4. Video speichern

Soll ein Video noch weiter verkleinert werden, könnt ihr dieses mit WinRAR packen und dabei die Kompressionsrate auf Maximum setzen.

Lest zu dem Thema auch:

Weitere Themen: Windows Movie Maker 2012

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE