Freeraser

Download Ver. 1.0.0.23 - für Windows - kostenlos

Freeraser ist ein kostenloses, sehr effektives Tool zur sicheren Datenlöschung. Es bietet drei Sicherheitsstufen und arbeitet per Drag’n’Drop.

Der Freeraser Download kann wahlweise fest ins System integriert oder als portable Version installiert werden. Also kann man seinen Dateilöscher auch auf einem USB-Stick mitnehmen. Die Arbeitsweise ist denkbar einfach. Ihr zieht einfach einzelne oder mehrere Dateien bzw. Ordner auf den animierten Mülleimer und schon werden sie geschreddert.

Freeraser Download: Programmfeatures

Nach dem Start ist von Freeraser erst einmal nicht viel zu sehen. Ein kleines Icon in der Schnellstartleiste sowie ein halb transparenter Mülleimer auf dem Desktop sind alles, was Euch das Programm zeigt. Bewegt man die Maus über diesen Mülleimer, dann tritt er optisch hervor, um danach wieder im Hintergrund zu verschwinden. Sehr unauffällig das Ganze! Übrigens könnt Ihr die Größe dieses Mülleimer-Icons auch in den Einstellungen verändern und das Icon außerdem an jede beliebige Stelle des Desktops ziehen. Zusätzlich ist es möglich, den Freeraser auf “Immer sichtbar” zu schalten. Dann schwebt er über allen Fenstern und ist jederzeit erreichbar.

Dateien oder Ordner zu löschen ist eine Kleinigkeit. Einfach im Explorer mit der Maus anklicken, die Maustaste gedrückt halten und auf den Mülleimer ziehen. Hat man die Warnungen nicht abgestellt (siehe unten, bei den Einstellungen), dann poppt noch eine kurze Sicherheitsfrage auf. Hier könnt Ihr Euch noch umentscheiden. Danach beginnt Freeraser mit seiner Arbeit. Und die besteht darin, die Daten zu löschen und den freigewordenen Platz zu überschreiben.

Freeraser kennt drei Löschmethoden:

  • Schnell
    Hierbei wird der Platz der Daten einmal mit zufälligen Zeichen überschrieben.
  • Erzwungen
    Dreimaliges Überschreiben mit Zufallsdaten nach dem Standard DoD 5220.22M, der vom US-Verteidigungsministerium empfohlen wird.
  • Ultimativ
    Hier erfolgt ein 35-faches(!) Überschreiben mit dem Guttman-Algorithmus. Dauert natürlich je nach Dateigröße sehr lange.

Während der Löschung könnt Ihr noch einen Stopbutton anklicken. Dann bleiben noch Dateireste bestehen, aus denen aber vermutlich keiner mehr etwas retten kann.

Freeraser Einstellungen

Zuerst einmal sollte man Freeraser auf die deutsche Sprache einstellen. Nach der Installation sind alle Menüs englisch. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf den Freeraser-Mülleimer und wählt im Menü System den Menüpunkt Language aus. Dort können wir auf Deutsch umschalten. Danach sind alle Menüs in deutscher Sprache. Nicht, dass man das oft bräuchte, denn nach einer Grundeinstellung läuft alles ohne große Dialoge.

Die Löschmethode finden wir unter System -> Vernichtungs-Modus. Die drei verfügbaren Methoden habe ich oben beschrieben. Je komplexer die Methode, desto länger dauert die Löschung natürlich. Hat man – ebenfalls unter System – die Warnungen ausgeschaltet, so gibt es keine Programmwarnung und kein Zurück mehr. Sofort nach dem Fallenlassen der Dateien beginnt Freeraser mit der Vernichtung.

Übrigens ist es möglich, das Taskleistenicon abzuschalten. Stellt Ihr dann noch den Mülleimer auf 90%-ige Transparenz, so habt Ihr eine nahezu unsichtbare Vernichtungsmaschine, die keinem auffällt.

Vorteile
  • Sehr sicher
  • Freeware
  • Gut ins System integriert
Nachteile
  • Keine

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Codyssey