Electronic Arts - Fusion mit Take 2 endgültig gescheitert

Leserbeitrag

Laut einem aktuellem Bericht der deutschen Presseagentur, hat EA die Übernahmeverhandlungen mit Take-Two nun endgültig abgebrochen. Im August wurde EA noch von Take-Two an den Verhandlungstisch eingeladen. Doch nach dem monatelangem Übernahmepoker, bei dem EA Take-Two rund 2 Milliarden Euro anbot, gehen die beiden Parteien nun getrennte Wege. Take-Two waren die zwei Milliarden eben nicht angemessen genug.
Die beiden Publisher haben bisher noch nicht zu dem Thema Stellung genommen und ob sich Take-Two nun nach anderen Fusionspartnern umsieht ist noch unbekannt.

Weitere Themen: Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz