Preisverfall die Zweite: Grid 10 von Fusion Garage kostet nun 299.- US-Dollar

Shu On Kwok
6

HP und seinem aktuellen CEO, Léo Apotheker, sei dank. Mit dem Firesale des HP TouchPads ist ein neuer Trend ausgelöst worden. Neuester Anhänger der aggressiven Preispolitik ist die Firma Fusion Garage. Das “Grid 10″-Tablet von Fusion Garage sollte eigentlich ab 499,- US-Dollar erhältlich sein, aber nun nach dem Run auf die HP TouchPads senkt der Hersteller den Nachfolger des erfolglosen JooJoo-Tablets um satte 200 US-Dollar.

Preisverfall die Zweite: Grid 10 von Fusion Garage kostet nun 299.- US-Dollar

Ist das etwa schon ein erstes Zeichen, dass dem Grid 10 das gleich Schicksal ereilen wird, wie seinem Vorgänger, dem JooJoo? Schon die Präsentation war nicht wirklich ein Hit, denn diese fand anscheinend in einer leeren Halle, inklusive eingespielter Sound-Effekte statt.

Trotz des Debakels bei der Präsentation sollte man sich das Tablet doch näher anschauen. Die Grid-Oberfläche ist etwas anderes als die Ansätze der anderen Android-Tablet-Hersteller und die Hardware ist dank NVIDIA Tegra 2 sehr leistungsfähig. Mit dem eigentlichen Startpreis von 499,- (WiFi) bzw. 599,- (WiFi+3G) US-Dollar hätte Fusion Garage sicher nicht gegen die etablierten Hersteller wie Samsung, Asus oder Acer angehen können, aber durch die Preissenkung um satte 200,- US-Dollar auf 299,- bzw 399,- US-Dollar könnte das Grid 10 ein durchaus attraktives Android Tablet sein.

Passend zur Ankündigung zur Preissenkung befindet sich diese Woche Chandra Rathakrishnan, der CEO von Fusion Garage, in Deutschland und ich werde am Freitag die Gelegenheit haben mit ihm ein Interview zu führen und werde auch bestimmt ein erstes Hands-on zum Grid 10 erhalten. Natürlich werde ich das alles auf Video bannen und es Euch dann zur Verfügung stellen. Falls Ihr jetzt schon fragen habt, dann postet diese gerne hier in die Comments und ich werde einige Eurer Fragen auch Chandra im Interview stellen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz