VMware: Virtualisierung von (Snow-)Leopard ist ein Bug

von

Gestern berichteten wir über die Fähigkeit von VMware Fusion 4.1* auch die Client-Versionen von Leopard und Snow Leopard virtualisieren zu können. Dies ist laut VMware allerdings nur aufgrund eines Fehlers möglich, eine Änderung der Lizenzen durch Apple gab es nicht.

Wie VMware in einem Blog-Post schreibt, habe man beim Hinzufügen eines weiteren Lizenz-Verifikations-Schrittes die Überprüfung auf die Server-Versionen von Leopard und Snow Leopard ausgelassen. Dadurch können in VMware 4.1 derzeit auch ohne weitere Tricks die Client-Versionen der beiden Mac-OS-X-Releases virtualisiert werden.

Diese Lücke wird allerdings nicht mehr lange existieren. VMware arbeitet derzeit an einem Update, das den Fehler bereinigt und damit – wie es Apples Lizenzen verlangen – nur noch Lion als virtuellen OS-X-Client erlaubt.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz