Google Chrome - Nutzungsbedingungen des Browser?

Leserbeitrag

Google hat allem Anschein nach einen ziemlich schnellen und optisch ansprechenden Browser auf den Markt gebracht. Doch wie sieht es mit dem Datenschutz aus?
In den Nutzungsbedingungen steht angeblich, dass Google ein Recht auf alle Informationen, die durch den Browser laufen, hat. Desweiteren dürfte man, um sich an die Nutzungsbedingungen zu halten, nur auf Webseiten surfen, von denen man das Urheberrecht hat. Also Webseiten, die man selbst erstellt hat.
In der Vergangenheit gab es so etwas ähnliches schonmal. Doch beim Microsoft MSN Messenger sowie beim AOL Messenger wurden die Nutzungsbedingungen aufgrund einer Revolte im Netz schnell geändert. Gleiches muss mit Googles Browser passieren.

Weitere Themen: browser, Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz