Google Chrome:Patch - Google Chrome: Erster Patch schließt vier Lücken

Leserbeitrag

Still und heimlich liefert Google bereits seit Freitag einen ersten Patch für den neuen Browser Chrome aus. Dieser wird automatisch im Hintergrund installiert und erhöht die Versionsnummer auf 0.2.149.29.

Erst jetzt haben die Entwickler verraten, welche Probleme mit dem Software-Flicken behoben werden. Demnach schließt Google vier Sicherheitslücken, davon zwei kritische sowie zwei weniger kritische Schwachstellen. Zudem behebt der Patch mehrere kleine Bugs.

Weitere Screenshots

Damit reagiert der Suchmaschinenbetreiber auf die Kritik, die durch das Entdecken von zwei Sicherheitslücken entstanden war. Dabei handelt es sich zum einen um einen Pufferüberlauf bei der Behandlung langer Dateinamen und zum anderen um eine alte Lücke des Browsers Safari, von der auch Google Chrome betroffen war.

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz